nach oben
Aus Pforzheimer Sicht war Steffen Krämer der Beste. Foto: SCP
Aus Pforzheimer Sicht war Steffen Krämer der Beste. Foto: SCP
18.08.2017

Gewichtheber des SC Pforzheim überzeugen beim Turnier in Ladenburg

Pforzheim/Ladenburg. Zu ihrem ersten Kräftemessen in der neuen Saison trafen sich die Gewichtheber beim traditionellen Walter-Engel-Turnier in Ladenburg. Auch für die Goldstadt Löwen des SC Pforzheim bot sich gut sechs Wochen vor Rundenbeginn die Möglichkeit einer ersten Formüberprüfung.

Den Auftakt machte Simon Stiegele, der mit sechs gültigen Versuchen (81 kg im Reißen und 100 kg im Stoßen) den fünften Platz belegte. Philipp Wehrle überzeugte mit einem souveränen Sieg in der Klasse bis 94 Kilogramm (105 und 132 kg).

Ganz stark präsentierte sich Frank Haug, der die Masterswertung gewann. 93 und 126 Kilogramm, dabei kein Fehlversuch. Er bewies einmal mehr seine Sonderstellung. Gerhard Wetzler schloss die erste Teildisziplin mit 85 kg ab. Im Stoßen gelangen ihm 95 kg, so dass er schließlich mit Rang drei belohnt wurde.

Mit zwei neuen Bestleistungen im Stoßen (143 kg), sowie in der Punktewertung (89,4) lieferte Steffen Krämer das qualitativ hochwertigste Pforzheimer Ergebnis. Gerissen hatte er großartige 115 Kilogramm. Geschlagen wurde er nur von Nationalheber Nico Müller, der mit 161,4 Punkten für das Topresultat des Tages sorgte.

Aus Pforzheimer Sicht war nur das verletzungsbedingte Aus für Barnabas Toth ein Wermutstropfen. Im Großen und Ganzen war der Wettkampf eine gelungene Generalprobe. Die zweite Mannschaft des SCP startet am 23. September daheim in die Landesliga, eine Woche später ist das Pforzheimer Erstligateam beim KSC Schifferstadt gefordert. th