760_0900_148171_.jpg
Lina Westermann glänzte beim TV Feldrennach mit einer Bestleistung im Reißen. 

Gewichtheber vom TV Feldrennach verlieren in Unterzahl

Straubenhardt. Trotz mehrerer Bestleistungen musste sich das junge Feldrennacher Gewichtheber-Team in der Landesliga der HG Rastatt geschlagen geben. Gleich mehrere krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle sorgten für eine Unterbesetzung der TVF-Mannschaft und die Straubenhardte konnten nur zu viert antreten.

Im Reißen überraschten die vier Sportler sogar ein wenig und gingen mit einem hauchdünnen Rückstand von 43,0:47,9 Rp (Relativpunkten) in die zweite Disziplin. Hier spielte die HG Rastatt jedoch ihr Kraftpotenzial aus und vergrößerte den Vorsprung. Das Stoßen ging mit 114,0:133,4 Rp an die Rastatter. Das Endergebnis von 157,0:181,3 Rp und die 0:3-Niederlage war mit einer Unterbesetzung nicht zu drehen.

Glänzen konnte auf Feldrennacher Seite Lina Westermann. Die Sportlerin erzielte nach 30 kg im Reißen noch eine Bestleistung von 40 kg im Stoßen und erreichte 37 Rp. Neuzugang Igor Zajcev trumpfte mit sechs gültigen Hebungen auf und brachte mit 48 kg im Reißen und 65 kg im Stoßen 17 Rp ein. Nach einem sehr guten Reißergebnis von 79 kg, musste sich Benjamin Bürkle im Stoßen leider mit dem Angangsgewicht von 92 kg zufriedengeben. Dennoch erzielte der Nachwuchssportler 38 Rp. Jan Weißert, konnte nach 95 kg im Reißen eine neue Bestleistung von 126 kg im Stoßen aufstellen. Mit diesem Ergebnis und 65 Rp wurde er zugleich bester Heber des Abends.