nach oben
17.11.2009

Gips am Fuß bremst Silke Lippoks Medaillenjagd

PFORZHEIM. Schwimm-Talent Silke Lippok aus Pforzheim muss das Wettkampfjahr wegen eines Bruchs des linken Mittelfußknochens vorzeitig beenden. Die erst 15-Jährige war beim Schwimm-Weltcup am vergangenen Wochenende in Berlin Vierte über 200 Meter Freistil geworden.

Die Junioren-Vizeweltmeisterin und Junioren-Europameisterin , die zum dritten Mal in Folge Siegerin der PZ-Wahl "Sportlerin des Jahres" geworden ist, wird daher zunächst einmal ihre Medaillenjagd aufschieben müssen.

Die Gymnasiastin hatte sich die Verletzung nach ihrer Rückkehr aus der Hauptstadt beim Aussteigen aus einem Auto zugezogen. Der Fuß wurde am Montag eingegipst, und Lippok muss eine sechswöchige Trainings- und Wettkampfpause einlegen.

Damit fallen für die Pforzheimer Schülerin die Teilnahme an der Kurzbahn-EM im Dezmber in Istanbul sowie alle weiteren bis zum Jahresende geplanten Starts aus.