nach oben
06.05.2019

Giuseppe Ricciardi vorerst nicht zum CfR Pforzheim

Pforzheim. Das Rätsel ist gelöst. Giuseppe Ricciardi hat zwar Kontakt zum 1. CfR Pforzheim, wird aber vorerst nicht beim Oberligisten in der Goldstadt landen. Das hat Sportvorstand Torsten Heinemann gegenüber der PZ erklärt.

„Eine Zusammenarbeit in der Zukunft ist durchaus denkbar. Aber in diesem Sommer sicher nicht“, sagt Heinemann, der seine Beziehung zu dem langjährigen Oberligaspieler aus Tübingen, der auch schon das Trikot des FC Nöttingen trug, als „freundschaftlich“ bezeichnet. Der CfR-Sportvorstand hat den 35-Jährigen nach eigenen Worten auch in Pforzheim ins Gespräch gebracht. Doch der ehemalige Mittelfeldspieler mit italienischen Wurzeln wolle zunächst einmal pausieren, nachdem sein Engagement in der sportlichen Leitung des SSV Reutlingen zuletzt vorzeitig beendet wurde.

Am Sonntag hatte der CfR-Vorsitzende Markus Geiser ein Engagement von Ricciardi zunächst gegenüber der PZ bestätigt. Geiser ist allerdings schon seit einiger Zeit in Japan und korrigierte seine Aussage inzwischen. Aufgrund der Entfernung und Zeitverschiebung seit er in Sachen aktuelle Informationen nicht auf dem neuesten Stand gewesen.