nach oben
Freut sich über die Goldmedaille: Roxana Nothaft.   Privat
Freut sich über die Goldmedaille: Roxana Nothaft. Privat
17.02.2016

Gold zum Geburtstag: Roxana Nothaft aus Mühlacker gewinnt Taekwondo-Weltcup

Belek/Türkei. Erfolg für Roxana Nothaft. Die Taekwondo-Athletin aus Mühlacker erkämpfte mit fünf Siegen ihre erste Goldmedaille bei der Turkish Open, einem G1- Ranglistenturnier mit Weltranglistenstatus, und machte sich so selbst ein schönes Geschenk zum 21. Geburtstag.

Sportsoldatin Roxana Nothaft, startete für die deutsche Damen- Nationalmannschaft und erreichte nach sechsmal Bronze und einmal Silber das ersehnte Gold bei einem Turnier mit Weltranglisten-Status. Die Turkish Open im türkischen Ferienort Belek war mit 1523 gemeldeten Startern sehr gut besetzt. Die 34 Starterinnen in Roxana Nothafts Klasse bis 53 Kilo bedeuteten „nur“ fünf Siege bis zum Gold, da sie aufgrund ihrer Weltranglistenposition an Nummer zwei gesetzt wurde und sich so einen Kampf ersparen konnte.

Die 14-fache deutsche Meisterin Roxana Nothaft stand nach vier Siegen in Vorrunde, Viertel- und Halbfinale im Finale. Dort stand ihr mit Monica Fiorella Rodriguez (Nationalteam Aruba) eine Exotin gegenüber. Nach den sechs Minuten Kampfzeit erreichte Roxana einen 7:4-Sieg und erkämpfte so ihr erstes Weltranglisten-Gold, wertvolle zehn Punkte und etwa fünf Plätze in der Weltrangliste. Bundestrainer Carlos Esteves zeigte sich zufrieden, erreichte Roxana doch das einzige Gold des Damenteams.