nach oben
Mit den Vorrunden begann das 51. Turnier  um den "Goldstadtpokal der Stadt Pforzheim" im CongressCentrum.
Mit den Vorrunden begann das 51. Turnier um den "Goldstadtpokal der Stadt Pforzheim" im CongressCentrum. © Frei
28.01.2012

"Goldstadtpokal" vereint Weltelite des Tanzsports

Pforzheim. Zum 51. Mal findet am Samstag das "Internationale Turnier in den Lateintänzen um den Goldstadtpokal 2012 der Stadt Pforzheim statt". Am Start sind 68 Paare aus 15 Ländern. Das Turnier begann am Vormittag mit der Vorrunde. Das Finale der besten sechs Paare wird gegen Mitternacht stattfinden.

Dann wird es auch einen neuen Sieger beim "Goldstadtpokal" geben, denn die dreimaligen Gewinner Alexey Silde/Anna Firstova (Russland) sind zu den Profis übergetreten. Als Favoriten gelten ihre Landsleute und Vorjahreszweiten Andrey Zaytsev/Anna Kuzminskaya sowie die Italiener Aniello Langella/Khrsystiyna Moshenska. Mit einem Platz im Finale liebäugeln Marius-Andrei Balan und Nina Bezzubova vom veranstaltenden Schwarz-Weiß-Club Pforzheim. Sie sind derzeit das beste deutsche Latein-Paar.

Eingebettet in den "Goldstadtpokal" sind das "28. Internationale Jugend-Turnier um den red young Cup der Sparkasse Pforzheim Calw" und das "Internationale Turnier in den Standardtänzen um den 44. Ehrenpreis der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald. Auch hier ist die Weltelite am Start. Ein besonders Augenmark gilt beim Nachwuchs den WM-Vierten Maksim Stepanow und Viktoria Konstantinova vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim. . Sie waren im vergangenen Jahr mit dem Förderpreis der "Pforzheimer Zeitung" ausgezeichnet worden und haben sich mittlerweile an die Weltspitze getanzt. ef-te

www.goldstadtpokal.de