760_0900_120596_L760_S4368685_C99.jpg
Freude beim TV Gräfenhausen, nachdem Kozel (vorne links) einen Elfmeter im Nachsetzen verwandelt hat. Kozel war später auch der Schütze des 2:1-Siegtreffers.  Foto: Hennrich 

Gräfenhausen gewinnt Topduell gegen GU-Türkischen SV Pforzheim II knapp

Pforzheim. In der Kreisklasse B2 hat Tabellenführer Gräfenhausen das Spitzenspiel gegen die GU-Türkischen SV Pforzheim II mit 2:1 für sich entschieden. Am Tabellenende unterlag die Spielvereinigung Steinegg/Tiefenbronn II dem FC Engelsbrand II deutlich mit 1:6. Coschwa II verkürzt mit einem 1:0-Auswärtssieg beim Sportclub Pforzheim den Abstand zu den Aufstiegsplätzen. Langenalb II verlor dagegen zuhause gegen die Sportfreunde vom Dobel mit 2:4, Neuhausen II zog gegen Unterreichenbach II den Kürzeren (2:3). Die Partie zwischen Grunbach II und Dillweißenstein findet erst am 28. Oktober in Dillweißenstein statt.

Neuhausen II – Unterreichenb./Schwarzenb. II 2:3. Die Gastgeber enttäuschten in der ersten Hälfte, so dass die SG nach Treffern durch Köhle und Gonsior mit einer verdienten Führung in die Kabinen ging. Nachdem Köhle kurz nach Wiederanpfiff gar auf 0:3 erhöhte, schien die Partie gelaufen. Doch Neuhausen wachte auf und zeigte Moral. Zu mehr als dem Anschluss durch einen Doppelpack von Hebenstiel reichte es jedoch nicht mehr.

Steinegg/Tiefenbronn II – Engelsbrand II 1:6. Engelsbrand fuhr einen wichtigen Sieg im Tabellenkeller ein. Steinegg hingegen wartet weiterhin auf den ersten Zähler in dieser Spielrunde.

Langenalb II – Dobel 2:4. Zwar bestimmte der Dobel das Spielgeschehen, doch gingen die Hausherren durch Reuter kurz vor der Pause in Führung. Nach Wiederanpfiff drehten Nobel, Müller und Ihli das Ergebnis zugunsten der Sportfreunde. Der FVL kämpfte sich nochmals ran und verkürzte durch Reuter. Als Langenalb alles nach vorne warf, entschied Bott die Partie verdientermaßen für die Gäste.

SC Pforzheim – Coschwa II 0:1. In einer fairen, aber ereignisarmen Partie verzeichnete der Sportclub leichte Vorteile. Doch nach einem Treffer in der 80. Minute durch Gailer gingen die Gäste als glückliche Sieger vom Platz.

Gräfenhausen – GU-Türk. SV Pforzheim II 2:1. Beide Teams begegneten sich lange Zeit auf Augenhöhe. Nach einer Viertelstunde brachte Benitez Perez die Gäste in Führung. Fünf Minuten vor der Halbzeit reagierte Kozel am Schnellsten und netzte den Nachschuss eines verschossenen Elfmeters ein. Kurz nach Wiederanpfiff brachte Kozel den TVG auf die Siegerstraße. Nachdem sich die GU in der Schlussviertelstunde mit einem Platzverweis selbst schwächte, war die Partie entschieden. mbü