nach oben
22.03.2016

Große Vorfreude in Keltern: Basketballerinnen der Rutronik Stars fiebern Play-offs entgegen

Keltern. Der Grüne Stern Keltern fiebert dem ersten Play-off-Spiel um die deutsche Meisterschaft in seiner Vereinsgeschichte entgegen. Am Ostersonntag (17.30 Uhr) ist es so weit. Dann sind die Basketballerinnen der Rutronik Stars in der Dietlinger Speiterling-Sporthalle Gastgeber des BC Pharmaserv Marburg. als Vierter und Fünfter der Tabelle haben sich diese beiden Teams für das Play-off-Viertelfinale qualifiziert.

In maximal drei Spielen ermitteln die Teams einen Halbfinalisten. Wer zwei Spiele gewonnen hat, ist eine Runde weiter. Das zweite Spiel steigt am Freitag, 1. April in Marburg. Sollte dann eine dritte Partie nötig sein, wird am Sonntag, 3. April, wieder in Keltern gespielt.

Bei den „Sternen“ herrscht vor dem großen Auftritt Vorfreude pur. „Die Mannschaft ist euphorisch“, sagt der Vorsitzende Dirk Steidl. Bis auf Zorica Mitov, die sich beim letzten Ligaspiel – ausgerechnet in Marburg – an der Schulter verletzt hatte, sind alle Spielerinnen fit, auch Mara Hjelle, deren Ellbogenverletzung die ärztliche Abteilung der Rutronik Stars so schnell in den Griff bekam, dass die Centerin auch beim Gewinn der Silbermedaille im Pokalwettbewerb am vergangenen Wochenende mitmischen konnte. „Sie wird weiter auf die Zähne beißen“, ist Steidl überzeugt.

Gegen Marburg hat Keltern in dieser Saison bereits dreimal gespielt – und dreimal verloren. Erst ein Testspiel, dann zweimal in der Bundesliga. „Aber der Abstand ist jedes Mal kleiner geworden. Jetzt wollen wir den Spieß umdrehen“, sagt Steidl.