nach oben
Einst standen Michael Kraus (rechts) und Johannes Bitter gemeinsam für die Nationalmannschaft auf dem Feld, jetzt spielen sie zusammen in Stuttgart.  dpa-Archiv
Einst standen Michael Kraus (rechts) und Johannes Bitter gemeinsam für die Nationalmannschaft auf dem Feld, jetzt spielen sie zusammen in Stuttgart. dpa-Archiv
03.08.2017

Großer Handballtag bei der SG Pforzheim/Eutingen: TVB Stuttgart kommt

Pforzheim. Nach einem dramatischen Saisonendspurt in der 3. Liga mit dem unglücklichen Abstieg, der erst in den Relegationsspielen besiegelt wurde, bereiten sich die Handballer der SG Pforzheim/Eutingen auf einen Neustart in der Oberliga vor.

Das Team ist weitgehend zusammengeblieben, mit Phil Burkhardt, Tim Kusch, Paul Lupus und Sebastian Melcher kommt die Verstärkung – wie so oft in den vergangenen Jahren – aus der eigenen Jugend. Das Quartett soll die Lücken schließen, die die Abgänge von Goran Gorenac, Miloje Dolity (beide Ziel unbekannt), Arne Ruf (Hochdorf) und Jonas Kraus (Neuenbürg) hinterlassen.

Klar ist, dass sich die Pforzheimer mit ihrer Qualität und der zusätzlich in der 3. Liga gewonnenen Erfahrung in der Oberliga nach oben orientieren. Ob es zum sofortigen Wiederaufstieg reicht? Dazu halten sich Trainer Alexander Lipps und sein Vater Wolfgang Lipps als Sportlicher Leiter noch bedeckt. Derzeit könne man die neue Spielklasse noch nicht seriös einschätzen.

Zur Vorbereitung auf die neue Runde haben die Pforzheimer kommende Woche aber einen hochkarätigen Gegner. Am Dienstag ist um 20.00 Uhr SG-Kooperationspartner TVB Stuttgart in der Bertha-Benz-Halle zu Gast. Mit den ehemaligen Nationalspielern Markus Baur als Trainer sowie Johannes Bitter (Tor) und Michael „Mimi“ Kraus (Spielmacher) hat der Erstligist aus der Landeshauptstadt drei bekannte Gesichter in seinen Reihen.

„Löwen“-Autogramme

Die Partie gegen den TVB ist Teil eines Aktionstages, der sich „100 Prozent Handball SG Pforzheim/Eutingen“ nennt. Die Veranstaltung am Dienstag beginnt um 17.00 Uhr mit einem E-Jugendturnier. Außerdem sind im Laufe des Abends Manager Oliver Roggisch und drei Spieler des amtierenden deutschen Handballmeisters Rhein-Neckar-Löwen als Gäste in der Bertha-Benz-Halle angekündigt. Das Quartett, zu dem sicherlich auch der aus Birkenfeld stammende Nationalspieler Patrick Groetzki zählen wird, gibt ab 19.30 Uhr Autogramme für die Pforzheimer Handballfans.