nach oben
Symbolbild pixabay
Symbolbild pixabay
19.08.2018

Gute Bilanz für Gäste-Teams in der Kreisklasse A2

Pforzheim. In der Kreisklasse A 2 Pforzheim ist die Saison für die neu hinzugekommenen Teams gut losgegangen. Die beiden Aufsteiger Huchenfeld II (1:0 bei Unterreichenbach-Schwarzenberg) und Hamberg (4:0 in Calmbach) starteten ebenso mit Siegen in die neue Runde, wie Kreisliga-Absteiger Dietlingen, der sich bei Birkenfeld II mit 2:0 durchsetzte.

Für Auswärtssiege waren zudem Engelsbrand (2:0 in Schellbronn) und Feldrennach (4:1 in Dobel) gut. Lediglich Tiefgenbronn (1:0 gegen Ellmendingen) und der FC Oberes Enztal (3:2 gegen Mühlhausen) feierten Heimerfolge.

Birkenfeld II – Dietlingen 0:2. Ausgeglichene erste Hälfte mit dem besseren Ende für den Gast dank des Treffers von Markus Ernst (42.). Nach dem Wechsel suchte der Hausherr den Ausgleich, hatte aber Pech, dass der Treffer von Bryan Teubner (62.) nicht anerkannt wurde. In der Schlussminute kassierte Birkenfeld II das 0:2, da Thibault Nickel traf.

Unterreichenbach/Schwarzenberg – Huchenfeld II 0:1. Durchgang eins sah die Hausherren mit einem Chancenplus, der Gästetorhüter hielt zweimal prächtig. Kurz vor der Pause staubte Bretschneider gar zum 0:1 ab. Auch nach dem Seitenwechsel katastrophale Chancenverwertung der SG, die bei Schleehs Lattentreffer aber auch Pech hatte.

Oberes Enztal – Mühlhausen 3:2. Zur Pause führten die kämpferisch starken Gäste durch Philipp Hofsäß mit 1:0 (18.), dann drehte Patrick Keller mit einem Doppelpack die Führung (52., 65.), aber Fabian Steiner konterte zum 2:2 (70.). Sekunden vor dem Schlusspfiff des stark leitenden Unparteiischen traf Frank Haist für die spielerisch überlegenen Gastgeber.

Schellbronn – Engelsbrand 0:2. Der Gast war optisch überlegen, ging durch Julian Grau auch schnell in Front (7.), danach hielt Schellbronn die Partie zunächst offen. Kevin Staib besorgte mit dem 0:2 die Entscheidung (55.).

Höfen – Neuhausen 0:2. Mit einem Doppelschlag nach rund einer Stunde Spielzeit entschied die Biet-Elf durch Lorenz Williges und Julian Schindele die Begegnung.

Calmbach – Hamberg 0:4. Blitzstart des Aufsteigers dank Alex Jawo (3.). Joel Jakubowski ließ das 0:2 folgen (51.), dann traf Jawo ein zweites (64.) und trotz Unterzahl nach Gelb-Rot für Devaja (70.) sogar ein drittes Mal (89.).

Tiefenbronn – Ellmendingen 1:0. Beiderseits verhaltener erster Durchgang, nach Wiederanpfiff gab Tiefenbronn endlich Gas. Nachdem er das Leder erst aus kurzer Distanz an die Latte gezimmert hatte (49.), sorgte Domink Jeske in der 61. Minute für das 1:0. Rrotz Unterzahl nach einer Ampelkarte (64.) kam Tiefenbronn nicht mehr in Gefahr.

Dobel – Feldrennach 1:4. Mit dem Pausenpfiff brachte Manuel Schreiber den Gast in Front. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff ließ Tim Conzelmann das 0:2 folgen. Das 0:3 ging dann ebenfalls auf sein Konto (60.). Neue Hoffnung bei Dobel nach dem Anschlusstreffer von Michael Müller, zumal der Gast eine Ampelkarte kassierte (71.), aber Philipp Eisele machte mit dem 1:4 der Sportfreunde alles klar (84.). sim