nach oben
15.11.2008

Guter Start, schwaches Ende: FC Nöttingen spielt gegen Au-Iller 1:1

NÖTTINGEN. Die erste Halbzeit gut gespielt - die zweite Halbzeit verschlafen: So lautet die Bilanz des Oberliga-Spiels des FC Nöttingen gegen die Spielvereinigung Au-Iller im Nöttinger Panoramastadion. Und genau so ausgeglichen ist auch das Ergebnis: Die beiden Mannschaften trennten sich mit einem 1:1.

Dabei hatte das Spiel in der ersten Halbzeit für den FC Nöttingen mit vielen Chancen begonnen: Bereits in der achten Spielminute war Cem Tatar nach einer Flanke von Michael Reith von der Mitte aufs Tor gerannt, erreichte den Ball aber knapp nicht mehr. In der 14. Minute wurde Daniel Reule mit einer Flanke bedient, kam aber nicht mehr frei zum Schuss und verzog den Ball. Bereits eine Minute später versuchte es Marc Burkart mit einem Distanzschuss aus einer Entfernung von 30 Metern, der Torwart der Spielvereinigung Au-Iller rettete den Ball gerade noch ins Tor-Aus. Doch die zahlreichen Versuche des FC wurden belohnt: Das Tor zum 1:0 für Nöttingen fiel in der 30. Spielminute durch Dejan Svjetlanovic.

Die zweite Halbzeit begann für den FC Nöttingen mit einer gelben Karte für Moritz Bischoff. Doch dann gab Nöttingen in der zweiten Spielhälfte das Spiel mehr und mehr aus der Hand, was in der 58. Spielminute durch ein Tor von Silvio Mikic zum 1:1 quittiert wurde. Doch der FC Nöttingen kämpfte sich wieder heran: In der 69. Spielminute bekam Daniel Reule von Michael Reith einen Eckball auf den Kopf gelegt, doch der Torwart der Spielvereinigung klärte auch diesen Versuch. Auch in der 75. Minute versuchte es Daniel Reule noch einmal mit einem Schuss, den Au-Iller-Torwart Marco Princz gerade noch abprallen lassen konnte.