nach oben
14.03.2016

HC Neuenbürgs Frauen lassen das Schlusslicht abblitzen

Pforzheim/Neuenbürg. In der Handball-Badenliga der Frauen bekam die HSG Pforzheim II bei der TG Neureut erneut eine Lektion erteilt. Landesligist HC Neuenbürg dagegen ist im Abstiegskampf nach dem Sieg in Graben auf einem guten Weg.

TG Neureut – HSG TB/TG 88 Pforzheim II 36:16. Ohne Unterstützung aus dem Drittligakader war die „Zweite“ der HSG chancenlos. Neureut hatte nicht nur spielerische Vorteil, sondern auch eine voll besetzte Bank, während Pforzheim nur mit neun Spielerinnen angetreten war.

HSG TB/TG 88 Pforzheim II: Chr. Bub – Schober 7/3, St. Bub 2, Danke, Weingärtner 4, Mischung, Schlundt, Sauerwald 3, Breitling

TSV Graben – HC Neuenbürg 20:25. Mit dem Sieg beim Schlusslicht in Graben sicherte sich Neuenbürg ein weiteres Punktepaar für den Klassenerhalt. Neuenbürg lag über die gesamte Spielstunde hinweg vorne, zur Halbzeit mit 11:8 Toren. Als es beim Spielstand von 12:13 noch einmal eng wurde, waren es vor allem Melanie Nonnenmacher und Meike Sigloch, die Neuenbürg in Führung hielten..

HC Neuenbürg: Knoch, Essig, Brischiggiaro, Kraus 1, Sigloch 4, Behling, Nonnenmacher 9/4, Taafel 3, Walter 4/2, Chidzik 2, Lehmann 2