nach oben
14.01.2018

HC Neunbürg bleibt in Erfolgsspur: Sieg gegen TV Knielingen

Neuenbürg/Karslruhe-Knielingen. Der HC Neuenbürg hat im neuen Jahr nahtlos an die Erfolge aus 2017 angeknüpft. Der Badenliga-Spitzenreiter siegte beim TV Knielingen 32:22 (15:11).

Dieser Erfolg, der ohne die beiden erkrankten Leistungsträger Jonas Kraus und Felix Kracht erzielt wurde, war der erste Sieg der Neuenbürger Handballer beim Angstgegner aus dem Karlsruher Westen seit vielen Jahren.

Weil der Tabellenführer nur schwer in die Partie fand, konnte Knielingen bis zur Pause halbwegs mithalten. Die Halbzeitansprache von Neuenbürgs Trainer Roni Mesic fiel jedoch auf fruchtbaren Boden, denn die Enztäler kamen wie verwandelt aus der Kabine, zogen innerhalb von sieben Minuten auf 22:11 davon. Besonders die beiden Kreisspieler Kapitän Marius Angrick und Georg Kern nutzten nun die Räume in der offensiven Knielinger Abwehr. Mitte des zweiten Durchgangs war die einseitige Begegnung beim Spielstand von 14:27 entschieden.

HCN-Coach Roni Mesic, der sich nach dem Ausfall zweier wichtiger Spieler mit dem Auftreten seines Teams zufrieden zeigte, konnte es sich fortan leisten, kräftig durchzuwechseln, so dass den Karlsruhern wenigstens noch etwas Ergebniskosmetik gelang.

Auffallend bei den Enztälern, neben einer wiederum guten Abwehrleistung, die Homogenität des Teams – acht Spieler erzielten zwischen drei und fünf Toren.

HC Neuenbürg: Eitel, Krettek – Frauendorff 5, Nölle, Gerwig, M. Langjahr 4/1, K. Langjahr 1, Angrick 4, Kern 5, Nonnenmacher 3, Werling 4, Pietrucha 3, Bäuerlein 3,