nach oben
Für viel Druck auf der rechten Seite sorgte Kamila Vyslouzilova. © Becker
17.09.2016

HSG Porzheim verliert erstes Saisonspiel - Trainer Stavreski freigestellt

Pforzheim. Die Handball-Frauen der HSG Pforzheim haben ihr erstes Saisonspiel gegen den TV Brombach mit 24:29 verloren.

Bildergalerie: HSG Pforzheim - TV Brombach

Dem Spiel vorausgegangen waren Irritationen um den neuen Trainer Zoran Stavreski, der mittlerweile bis auf Weiteres freigestellt wurde, bis die Sachlage geklärt ist. "Das ist eine Trainer-Vorstand-Geschichte", sagte Co-Trainerin Gaby Kubik nach der Partie.

Das Spiel selber begann optimal für die HSG-Damen, die wie die Feuerwehr loslegten und mit präzisen Pässen und starken Würfen die Gäste unter Druck setzten. In der 20. Minute noch führten die Pforzheimer 12:5 - doch dann drehte Brombach auf und schaffte sogar noch vor der Pause die 13:14-Führung. In der zweiten Hälfte fehlte der HSG dann die Kraft zum Comebach, am Ende stand es 24:29.

Beste Schützin der HSG war Anika Henschel (zehn Treffer), sie musste jedoch in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag in der "Pforzheimer Zeitung" oder exklusiv als PZ-news-Plus-Abonnent bereits am Sonntagabend auf PZ-news.de!