nach oben
Foto: dpa-Symbolbild
Foto: dpa-Symbolbild
05.09.2017

Halbfinale im Pforzheimer Kreispokal: Wer zieht ins Finale ein?

Die Ligaspiele haben erst begonnen, da ist der Kreispokal fast schon wieder vorbei. Am Mittwoch steht das Halbfinale auf dem Programm, gleichzeitig wird auch um die Qualifikation zum badischen Fußballpokal gespielt.

Eines steht fest, es wird in dieser Saison einen neuen Kreispokalsieger geben. Denn von den vier verbliebenen Teams stand in der vorigen Saison keines im Halbfinale. Das Finale wird erst am Saisonende ausgetragen.

Gute Chancen auf den Einzug ins Endspiel hat die GU-Türkischer SV Pforzheim. Der Kreisligist trumpfte bisher im Pokal wie auch in der Kreisliga auf und geht deshalb als Favorit ins Duell beim A-Ligisten FV Knittlingen.

Seiner Favoritenrolle gerecht werden will auch der TSV Wurmberg-Neubärental, der nach drei sieglosen Spielen in der Kreisliga nun beim Tabellen-14. der A-Klasse, dem FV Göbrichen, einen Erfolg feiern möchte.

In der Qualifikation zum BFV-Pokal dürfte sich Singen (Kreisliga) gegen Tiefenbronn (A-Liga) durchsetzen. Eine spannende Begegnung ist in Wimsheim zu erwarten, wenn der A-Ligist auf den Kreisligisten Buckenberg trifft.