nach oben
07.01.2016

Hallenfußball: Sieben Teams für Hahn Cup qualifiziert

Pforzheim. Das Hallenfußballturnier des SV Büchenbronn um den Hahn Cup am Sonntag (10.30 bis 20.00 Uhr) in der Fritz-Erler-Halle ist komplett. Am Dreikönigstag schafften beim Qualifikationsturnier vor 600 Zuschauern in der Fritz-Erler-Halle sieben Mannschaften aus drei Qualifikationsgruppen den Sprung ins Hauptfeld.

In der Qualifikationsgruppe A setzte sich vom gastgebenden SV Büchenbronn die zweite Mannschaft mit elf Punkten als Gruppensieger und Viktoria Enzberg als Zweiter durch und verwiesen die PSG Pforzheim, den VfB Pforzheim, die SK Hagenschieß und den SC Pforzheim auf die Plätze.

In der Gruppe B siegte der FSV Buckenberg I mit der makellosen Bilanz von fünf Siegen vor dem FC Fatihspor Pforzheim (12 Punkte). Dritter wurde der TSV Grunbach (9) vor dem FV Göbrichen, der SG Neuhausen/Hamberg und der SG Hohenwart/Würm. Die Gruppe C schließlich gewann der FV Niefern (12) vor GU-Türk. SV Pforzheim und dem FSV Buckenberg II (beide zehn Punkte), wobei die GU in der Tordifferenz hauchdünn mit einem Treffer die Nase vorne hatte. Der FC Kieselbronn, der FC Dietlingen und der FC Engelsbrand folgten.

Weil für das Hauptturnier der gesetzte Verbandsligist Spvgg Durlach-Aue kurzfristig abgesagt hatte, spielten die Gruppendritten Grunbach und Buckenberg II einen weiteren Qualifikanten aus. Grunbach siegte 2:1. Die sieben Qualifikanten treffen im Hauptturnier am Sonntag auf die gesetzten Teams 1. CfR Pforzheim, SV Kickers Pforzheim, FC Birkenfeld, FC Nöttingen II und SV Büchenbronn I. ok