nach oben
03.01.2017

Hallenturnier in Calmbach hoch dotiert

Bad Wildbad-Calmbach. Eine lange Tradition hat das Hallenfußballturnier des 1. FC Calmbach in der Enztalhalle. Am Donnerstag, 5. Januar, geht das Qualifikationsturnier über die Bühne, das Finalturnier ist am Samstag, 7. Januar. Mit 2750 Euro (1250 Euro für den Sieger) ist dieses Turnier am besten dotiert in der Region. Zwölf Teams starten morgen ab 16.30 Uhr in der Enztalhalle im Qualifikationsturnier, doch nur der Sieger schafft den Sprung ins Einladungsturnier zwei Tage später. Das Finale um den begehrten Platz im Endturnier ist morgen Abend gegen 22.30 Uhr geplant.

Beim Einladungsturnier sind unter anderem Verbandsligist TSV Reichenbach sowie die Landesligisten Birkenfeld, Buckenberg, Niefern, Nagold, Gärtringen und Gechingen gesetzt. Titelverteidiger ist der VfL Nagold. Gestartet wird mit vier Dreiergruppen, es folgen ab 18.30 Uhr die Qualifikation zum Viertelfinale und die K.o.-Runde, das Endspiel ist für 21.45 Uhr geplant.

Das Turnier des 1. FC Calmbach um den Maler-Rommel-Cup gibt es seit 1974. Rekordsieger sind Gastgeber Calmbach und der FC Birkenfeld mit je acht Siegen.