760_0900_90695_110626822.jpg
Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen. Foto: dpa

Hambüchen nicht beim Finale gegen KTV Straubenhardt gemeldet

Straubenhardt. Wenn die KTV Obere Lahn am 1. Dezember im Finale der Deutschen Turnliga (DTL) in Ludwigsburg auf Titelverteidiger KTV Straubenhardt trifft, wird Fabian Hambüchen bei den Hessen nicht mit von der Partie sein.

Die Frist zur Nachmeldung des Reck-Olympiasiegers ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ereignislos abgelaufen. Dirk Walterspacher, der Sportliche Leiter der Straubenhardter, hat sich vorsorglich noch einmal bei der DTL erkundigt und erfahren, dass von keinem der vier am Finale beteiligten Vereine ein Turner nachgemeldet wurde.

In Straubenhardt hatte man sich insgeheim schon auf ein Team der Oberen Lahn mit Hambüchen eingerichtet. „Er hat ja auch auf seiner Homepage geschrieben, dass er sich auf einen Wettkampf vorbereite“, so Walterspacher. Dabei handelt es sich aber ganz offensichtlich um einen Show-Wettkampf ehemaliger Olympiasieger in England.