nach oben
Die Ispringer mit Kakhaber Khubezthy (rot) müssen im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft gegen Aalen ran.
Die Ispringer mit Kakhaber Khubezthy (rot) müssen im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft gegen Aalen ran. © Ripberger
18.12.2016

Hammerlos für KSV Ispringen - Bundesligist muss im Halbfinale gegen Aalen ran

Ispringen. Der letzte Liga-Kampftag der Bundesliga-Saison hat den Ispringer Ringern kein Glück gebracht. Nicht nur, dass die Truppe von Trainer Bernd Reichenbach im abschließenden Rückrunden-Duell beim KSV Köllerbach mit 6:12 unterlag.

Bei der Auslosung für das Halbfinale zur deutschen Mannschaftsmeisterschaft erwischte das als Tabellendritter bereits qualifizierte Ispringer Team mit Spitzenreiter KSV Aalen zum allem Übel auch noch den dicksten Brocken. „Wir müssen es nehmen, wie es kommt, werden aber trotzdem versuchen, dem Topfavoriten auf die Meisterschaft ein Bein zu stellen“, kommentierte Reichenbach dieses Hammerlos.

Das andere Halbfinale bestreiten Titelverteidiger ASV Nendingen und der SV Germania Weingarten. Die Hin- und Rückkämpfe finden am Montag, 26. Dezember, und am Freitag, 30. Dezember, statt. Ispringen und Nendingen treten am zweiten Weihnachtsfeiertag zuerst vor eigenem Publikum an.