nach oben
Jörg Bidlingmaier
Jörg Bidlingmaier
21.10.2016

Handball: Bezirksliga-Männer wollen sich rehabilitieren

Pforzheim. Die Männer-Bezirksliga ist jetzt vom Spielplan her auf vollen Touren. Dies kann man von den Vertretungen aus dem Handballkreis Pforzheim noch nicht behaupten. Diese sind bisher hinter den Erwartungen und wohl auch hinter ihren Möglichkeiten zurück geblieben.

Dies gilt vor allem für Blau-Gelb Mühlacker, das nach den ersten vier Begegnungen lediglich ein ausgeglichenes Punkteverhältnis aufweist. Im Heimspiel gegen die HSG Bruchsal/Untergrombach zählt für die Blau-Gelben mit ihrem Trainer Jörg Bidlingmaier am Samstag nur das Punktepaar. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt hat der TSV Knittlingen zuletzt wenigstens Sieg und Unentschieden gemeldet. Ob die Fauststädter tatsächlich im Aufschwung sind, wird sich am Sonntag im Heimspiel gegen den noch verlustpunktfreien TV Gondelsheim zeigen. Der TV Birkenfeld kann sich im Heimspiel gegen den TV Bretten II für die deutliche Heimschlappe vom vergangenen Wochenende rehabilitieren.

In der Kreisliga sollte der TV Ispringen II als Gastgeber des TV Calmbach II sowohl die Tabellenführung als auch die weiße Weste verteidigen können. Am Scheideweg stehen in dieser Saison offensichtlich die Routiniers des HC Neuenbürg III. Nachdem die Meisterschaft seit Jahren abonniert war, haben Achim Frautz und seine Mitstreiter bisher zwei von drei Spielen verloren. Gegen die TGS Pforzheim III, ebenfalls Routiniers, wartet am Samstag die nächste Nagelprobe.

Heimspiele für die Frauen

In der Bezirksliga der Frauen haben die Teams aus dem Handballkreis Pforzheim Heimspiele, aber ausnahmslos schwere Begegnungen. Die SG Oberderdingen/Sulzfeld empfängt mit der SG Graben/Neudorf den Tabellenführer, der TV Birkenfeld mit der SG Heidelsheim/Helmsheim III den zudem noch ganz erfahrenen Tabellenzweiten. Und die SG Niefern/ Mühlacker muss gegen die SG Odenheim/Unteröwisheim ran, die erst mit einem Minuszähler belastet ist.