760_0900_119322_AdobeStock_255386610.jpg
Licht und Schatten gab es bei den besten Pforzheimer Handball-Jugendteams am vergangenen Wochenende.  Foto: Dziurek/stock.adobe.com 

Handball: C-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen in Topform

Pforzheim. In der Handball-Badenliga der männlichen B-Jugend lieferte die TGS Pforzheim der SG Leutershausen 40 Minuten lang ein Kopf-an-Kopf-Duell, dann setzten sich die Bergsträßer erstmals mit vier Treffern ab und bauten diesen Vorsprung bis zum 17:22-Endstand noch deutlicher aus. Yannick Müller mit acht sowie Diego Mauricio Ruberg leisteten auf Seiten der Wartberger am meisten Widerstand.

Auch im Vergleich der HSG Walzbachtal mit der SG Pforzheim/Eutingen II sah man fast die gesamte Spielzeit ein Spiel zweier Teams auf Augenhöhe, der siebenfache Torschütze Faro Giuliano war dann im Schlussspurt Garant für den 27:24-Sieg der SG.

In der Badenliga der männlichen C-Jugend präsentierte sich die SG Pforzheim/Eutingen mit einem 37:9-Kantersieg beim TSV Rintheim gleich topfit. Jakob Baumgartner und Leon Glaser glänzten mit jeweils acht Treffern.

In der Badenliga der weiblichen C-Jugend brachte die TG 88 Pforzheim vom TSV Birkenau vor allem dank der zehn bzw. sieben Treffer von Lara Wallinger und Lina Ziegelmeier einen 23:19-Sieg mit.

Der TB Pforzheim schien gegen den TV Sinsheim lange auf Siegkurs, ehe nach dem Wechsel die größeren Reserven für Sinsheim entschieden. Endstand 23:27. Leonie Hiller und Jessica Leymann trafen jeweils fünf Mal.