nach oben
Im HSG-Tor soll der Druck weiterhin nicht nur auf Christin Bub liegen.  Becker/PZ-Archiv
Im HSG-Tor soll der Druck weiterhin nicht nur auf Christin Bub liegen. Becker/PZ-Archiv
08.12.2016

Handball: HSG-Pforzheim-Team kommt nicht zur Ruhe

Pforzheim. Die Handballerinnen HSG TB/TG 88 Pforzheim scheinen von den guten Geistern verlassen zu sein.

Nach dem Spielerexodus zwischen den Runden, dem Theater um die Verpflichtung von Trainer Zoran Stavranski und dem Kreuzbandriss der neuverpflichteten mazedonischen Torfrau Ivana Zafirova, hat sich beim Drittligisten nun auch noch die erst 17-jährige Lisa Rapp schwer verletzt: Für das Küken im HSG-Tor ist die Saison vorbei, da zwischenzeitlich ein Kreuzbandriss und ein Meniskusschaden diagnostiziert worden sind. ür den Vergleich bei der HSG Freiburg am Samstag hat man zur Unterstützung von Christin Bub im Tor Jasmin Mettendorf reaktiviert – und aus der Landesliga-Vertretung wird Alexandra Mischung zum Drittliga-Team stoßen. Dass die HSG in der vorigen Saison im Breisgau siegte, ist ein kleiner Mutmacher. Seinerzeit hatte das Pforzheimer Team aber noch ein ganz anderes Gesicht.