760_0900_108871_handball.jpg
Symbolbild: dpa 

Handball: Jugendteams der TG 88 in blendender Verfassung

Pforzheim. Besonders torreich ging es am Wochenende in der Badenliga der männlichen A-Jugend im Treffen der SG Heidelsheim/Helmsheim mit der TGS Pforzheim zu, wo in erster Linie die elf Treffer von Sadka Bell Choetchim der TGS den 34:33-Sieg und die weitere Platzierung in der Spitzengruppe retteten.

Nichts zu holen gab es in der Badenliga der männlichen B-Jugend für die TGS Pforzheim, die trotz der sieben Tore von Maximilian Fröhle das Spitzenspiel bei der HG Oftersheim/Schwetzingen mit 23:30 verlor. Die SG Pforzheim/Eutingen II unterlag der JSG Rot/Malsch mit 24:25.

In der Badenliga der männlichen C-Jugend setzte die SG Pforzheim/Eutingen ihren Siegeszug mit einen 34:15-Erfolg gegen den TSV Rintheim fort. Bastian Meißner traf erneut zweistellig.

In der Badenliga der weiblichen A-Jugend bildet die TG 88 Pforzheim nach ihrem 28:23-Sieg beim TV Schriesheim weiterhin zusammen mit dem TSV Birkenau und der TSG Wiesloch das Spitzentrio.

Die TG 88 Pforzheim verteidigte in der Badenliga der weiblichen B-Jugend ihre weiße Weste mit einem 23:13-Sieg bei den Rhein-Neckar Löwinnen. Anita Sigloch durfte sich für zehn Treffer feiern lassen. Nicht so gut lief es für den Nachwuchs des TB Pforzheim, der im Verfolgerduell gegen den TSV Birkenau mit 16:21 unterlag.

In der Badenliga der weiblichen C-Jugend brachte die TG 88 Pforzheim von der MSG Heddesheim/Leutershausen einen 39:10-Kantersieg mit. Der TB Pforzheim vermochte trotz elf Treffer von Leonie Hiller die 21:25-Heimpleite gegen den führenden TV Sinsheim nicht zu verhindern.