nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
14.01.2019

Handball: Knittlingen lässt auch beim Verfolger nichts anbrennen

Pforzheim. Zweimal sind die Handballer des TSV Knittlingen zuletzt als Vizemeister der Bezirksliga Bruchsal/Pforzheim am Aufstieg in die Landesliga gescheitert. Nach dem 27:26-Sieg beim Tabellendritten SG Graben/Neudorf haben die verlustpunktfreien Fauststädter bei fünf Zählern Vorsprung aber beste Karten, dieses Mal den Sprung auf Verbandsebene zu schaffen.

Einen Wermutstropfen hat es beim Sieg in Graben/Neudorf für Knittlingen aber gegeben, denn mit Bernd Zimmermann und Sebastian Geider wurden zwei Leistungsträger am Sonntag disqualifiziert, und zwar mit Bericht. Dies zieht in der Regel Sperren nach sich. Insgesamt vier Disqualifikationen, drei gegen Knittlingen, eine gegen Graben zeigen, dass es im Schlüsselspiel rustikal zur Sache ging. Aufgrund der von Graben/Neudorf dominierten ersten Hälfte schien beim 13:9-Pausenstand die erste Knittlinger Niederlage fällig. Nach einem 5:1-Lauf zum 15:15 war aber alles wieder offen. Danach ein enges Spiel, bei dem Knittlingen zumeist vorne lag. Mitentscheidend war, dass die Gastgeber in den Schlussminuten einen Strafwurf nicht verwerteten. Matchwinner für Knittlingen war Mattis Eickmeier (12 Tore).

Der TB Pforzheim zog nach dem 20:20 in der Vorrunde im Rückspiel beim TV Gondelsheim mit 21:26 den Kürzeren.

In der Bezirksliga der Frauen hatte man vom TV Birkenfeld im Spiel bei Graben/Neudorf Zählbares erwartet. Mit einer 4:0-Führung war der Start gut, doch nach der 9:8-Pausenführung für den TV drehte Graben/Neudorf die Partie und siegte mit 18:13. Mirja Pilz stemmte sich auf Birkenfelder Seite mit sechs Toren am heftigsten gegen die Pleite.

Besser machte es die SG Niefern/Mühlacker, die daheim gegen Tabellennachbar TV Neuthard an die starken Vorstellungen von 2018 anknüpfte und mit 26:14 einen in dieser Höhe nicht erwarten Sieg landete. Beim 10:8-Pausenstand sah es danach noch nicht aus. Beim Sieger traf vor allem Denise Hensel (8/4). Elsy Standke markierte alle ihre fünf Einschüsse aus dem Feld. Die Frauen des TB Pforzheim unterlagen beim TV Gondelsheim mit 16:23.