nach oben
Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
10.02.2019

Handball-Nachwuchs der SG Pforzheim/Eutingen siegt zu Hause

Pforzheim/Göppingen. In einem Topspiel der Handball-Bundesliga Süd hat die A-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen die TPSG Frisch Auf Göppingen mit 30:28 (16:13) geschlagen. Die SG als Tabellenzweiter hat nun 25:5 Punkte, Göppingen als Vierter 21:9. Spitzenreiter sind die Rhein-Neckar Löwen mit 26:2.

Nach zehn Minuten lag die SG mit 4:6 hinten, bald aber waren die Pforzheimer gleichauf beziehungsweise knapp vorne. In der 28. Minute sorgte Matthias Dienel mit dem 15:12 für eine erstmalige Führung mit drei Toren. Nach dem 16:13-Pausenstand konnte die SG ihren Vorsprung behaupten beziehungsweise noch vergrößern. Nach 51 Minuten war Göppingen dann aber wieder bis auf zwei Tore dran. Wichtig war dann, dass Dienel per Siebenmeter fürs 25:22 sorgte.

Die Gäste gaben sich nicht geschlagen. Als sie vier Minuten vor Schluss aber mit 25:29 hinten lagen, brachte auch eine Auszeit nicht mehr die Impulse für eine Wende.

SG Pforzheim/Eutingen: Löckel, Dettbarn, – Hebel 1, Reisinger 3, Mosca 1, Wohlfahrt 3, Bratschke 2, Faeser 3, Grosshans, Gerstner 5/1,Dienel 6/2, Süsser2, Kusch 4