nach oben
Seine Siegesserie könnte Landesliga-Spitzenreiter TV Ispringen mit Robin Mandic ausbauen. Foto:  Müller
Seine Siegesserie könnte Landesliga-Spitzenreiter TV Ispringen mit Robin Mandic ausbauen. Foto: Müller
08.11.2018

Handball: Reizvolle Partien in der Region

Pforzheim. In der Badenliga der Männer hat die SG Pforzheim/Eutingen II am Samstag die TSG Plankstadt zu Gast. Der Aufsteiger aus der Kurpfalz hat sich dank einer starken Angriffsreihe vom Anpfiff weg im oberen Drittel der Liga etabliert. Für die Hausherren dürfte es schwer werden, dabei sollte das Team von Trainer Carsten Lipps nach drei Niederlagen hintereinander und angesichts von nun 6:10 Zählern wieder in die Erfolgsspur finden. Dass die Bundesliga-A-Jugend am Wochenende spielfrei ist, dürfte zum Vorteil der SG sein.

In der Knielinger Reinhold-Crocoll-Halle steigt am Sonntagabend das Derby zwischen dem TV Knielingen und dem Handballclub Neuenbürg. Dieses Aufeinandertreffen war über Jahre hinweg eine Auseinandersetzung mit Haken und Ösen, inzwischen ist der Kontakt etwas besser, mit Jochen Werling in Karlsruhes Westen und Erkan Öz auf den Buchberg hat man sogar die Trainer getauscht. Zuletzt hatte zumeist Neuenbürg das bessere Ende. Ob es wieder so ist, muss sich auch vor dem Hintergrund zeigen, dass Knielingen mit Werling als Spielertrainer die Saison stark begonnen hat. Dank eines 12:1-Tore-Endspurts konnte Knielingen jüngst dem Spitzenreiter Heidelsheim/Helmsheim in dessen Halle die erste Saisonniederlage zufügen.

Endet der Abwärtstrend?

In der Verbandsliga steht die TGS Pforzheim II nach zwei Niederlagen in Folge nur noch im Mittelfeld. Beim SV Langensteinbach, der mit 3:13 Punkten in den Startblöcken hängen blieb, will Trainer Florian Taafel seine Jungs wieder auf Erfolgskurs bringen.

Die Südgruppe der Männer-Landesliga bestimmt bisher der TV Ispringen. Wenn die Schützlinge von Daniel Erlenmaier am Sonntag gegen die HSG Walzbachtal konzentriert sind, sollte das Team auch nach dem neunten Spiel eine Weiße Weste haben. Freude macht auch Neuenbürg II, doch den Tabellendritten erwartet am Sonntag bei Bezirksliga-Aufsteiger SG Odenheim/Unteröwisheim ein schweres Auswärtsspiel.

Die durch Verletzungen geschwächten Badenliga-Frauen von Pforzheim/Eutingen dürften es gegen den TV Brühl schwer haben. Weitaus weniger Probleme sollte Landesligist TG 88 Pforzheim II daheim gegen die Handballerinnen des TV Ettlingenweier haben.