nach oben
Paul Lupus traf vier Mal vom Siebenmeter-Strich.   Jürgen Müller
Paul Lupus traf vier Mal vom Siebenmeter-Strich. Jürgen Müller
18.12.2016

Handball: Rückschlag für A-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen

Pforzheim. Eine bittere Niederlage hat die A-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen am Sonntag im Heimspiel der Handball-Bundesliga Süd gegen den SV Zweibrücken kassiert. Beim 27:29 (12:12) musste Trainer Alexander Lipps mit dem Handicap auskommen, dass gleich mehrere Rückraumspieler verletzt ausfielen.

Weil mit Leon Gerstner und Vincent Wohlfarth auch noch zwei Alternativen für den Rückraum aus der B-Jugend mit der badischen Auswahl in Berlin weilten, war viel Platz auf der SG-Bank.

Zur Halbzeit stand es noch 12:12. Doch mit zunehmender Spieldauer ging der SG die Kraft aus. „Dann schlichen sich eben auch Konzentrationsfehler ein, die vom Gegner genutzt wurden“, so Alexander Lipps. Zweibrücken entschied das Spiel zwischen der 40. und 50. Minute, als man von 18:17 auf 26:21 davonzog.

Im Rückraum musste improvisiert werden. So kam sogar Phil Burkardt noch zum Einsatz, obwohl er sich am Donnerstag beim Training eine leichte Bänderverletzung zugezogen hatte. Durch die Niederlage verpasste die SG den Sprung auf Platz sechs, der am Ende die direkte Qualifikation für die Bundesliga in der kommenden Saison bedeutet.