nach oben
Haltegriff: Nico Gerwig von der SG Pforzheim/Eutingen II (Mitte) hat gegen die Viernheimer Abwehr einen schweren Stand.  Ripberger
Haltegriff: Nico Gerwig von der SG Pforzheim/Eutingen II (Mitte) hat gegen die Viernheimer Abwehr einen schweren Stand. Ripberger
26.09.2016

Handball: SG Pforzheim II und Bretten ziehen in der Badenliga den Kürzeren

Leer ausgegangen sind die SG Pforzheim/Eutingen II und der TV Bretten in der Handball-Badenliga der Männer. Dafür mischen Ispringen und Neuenbürg dank weiterer Erfolge in der Verbandsliga oben mit. In der Landesliga gewann die HCN-Reserve das Derby gegen die HSG Pforzheim, während Aufsteiger Calmbach Lehrgeld zahlte.

Badenliga Männer

SG Pforzheim/Eutingen II – TSV Viernheim 20:30. Die SG Pforzheim/Eutingen geriet gegen den Meisterschaftsfavoriten Viernheim vom Anpfiff schnell ins Hintertreffen. Die Südhessen präsentierten sich im zweiten Abschnitt weiter hochkonzentriert und kontrollierten den Spielverlauf. Lichtblick in den Reihen der Pforzheimer war die Rückkehr von Nikolai Gerstner nach seiner langen Serie von Verletzungen.

SG Pforzheim/Eutingen II: Handtmann, Wark – Ungerer, Wilhelm 1, Stegmüller 2, Bossert 4/3, Gerlich 2, Seifried, Gerwig 4, Zucker, Belger 1, Gerstner 4, Langenfeld 2, Schück

TV Bretten – TSV Birkenau 22:27. Der neuformierte TV Bretten unterlag auch beim zweiten Auf- tritt in der neuen Liga, allerdings hatte man mit Viernheim und Birkenau bisher auch zwei Topteams zum Gegner. Birkenau kontrollierte das Geschehen souverän, auch wenn Bretten beim 21:24 von Sören Albat (52.) noch einmal dran war.

TV Bretten: Krettek, Knodel, Schiffel, Albat 2, Celik, Eickmeier 3/2, Haug, Zeller 1, Schollmeyer 4, Hörandel 2, Junker 2/1, Jolibois 5/1, Pollmer 3

Verbandsliga Männer:

HC Neuenbürg – TV Neuthard 32:26. Schon nach dem zweiten Spieltag zeigt sich, dass Rainer Sorg bei den Neuverpflichtungen in diesem Jahr ein glückliches Händchen hatte. Die Buchberger konnten gegen Neuthard sogar einen etwas schwächeren Auftritt von Marco Langjahr kompensieren, Georg Kern und Timo Bäuerlein aus der Handballschule der SG Pforzheim sprangen in die Bresche. Neuenbürg dominierte von Beginn an. Als es in der 49. Minute beim 26:24 noch einmal eng wurde, machten die Buchberger mit drei Treffern alles klar.

HC Neuenbürg: Eitel, Petrovic – Pietrucha 3, Kern 8, Gerwig, Werling 3, Nonnenmacher 1, Angrick 1, Stotz, M. Langjahr 1/1, K. Langjahr 2, Bäuerlein 9/6, Heintz 4

TSV Malsch – TV Ispringen 21:22. Das war ein glücklicher Ispringer Sieg, denn die Gäste gingen in dieser Partie nur ein einziges Mal in Führung – als Nico Müller in der Schlusssekunde traf. Ohne den beruflich verhinderten Pascal Stoll und ohne Keeper Bergler schien die Partie gegen den TVI entschieden, als Malsch 16:10 führte. Doch Ispringen konterte mit fünf Treffern in Folge. Herausragend waren beim Sieger einmal mehr Keeper Hannes Vogt sowie Jan Schneider als Abwehrorganisator und Torschütze.

TV Ispringen: Vogt – J. Schneider 6, A. Müller 2, Stuhlert, N. Müller 2, Mandic 5, Apelt 4/2, P. Kunz, Morlock 2, S. Kunz, Härter 1, Dietrich, Breetz

Landesliga Männer:

HC Neuenbürg II – HSG TB/TG 88 Pforzheim 30:22. Mit dem starken Mittelblock (Oliver Koziol, Aaron Eschwey und Calvin Herb) sowie einem überragenden Rene Alles im Tor klärte Neuenbürg II die Fronten im Derby bereits bis zur Pause (16:8). Pforzheim steigerte sich, kam aber nicht mehr gefährlich heran. Mit einem Fingerbruch von Christian Bogner erkauften sich die Buchberger den Sieg allerdings teuer.

HC Neuenbürg II: Alles, Essig, Merkle, Mayer 4, Bogner, Wowro 9/1, Koziol 3, Eschwey 3, Herb 7, Raih 4/1

HSG TB/TG 88 Pforzheim: Jaizay, Müller – Heidecker 4, Pfisterer, Schlebrowski 2, Hörner 5, Spigl, Santaniello, Kubik 2, Lotterer, Buchholz, Schwarz, Köhl 7/3, Burkart

TV Forst – TV Calmbach 34:22. Für Calmbach sah es zunächst nicht schlecht aus, doch nach dem 13:12 (27. Minute) kassierte Ingo Baumann die Rote Karte. Damit fehlte der Kallfass-Truppe vorne der Anspieler. Forst nutzte das gnadenlos aus und führte schon zur Pause 16:12.

TV Calmbach: Bott, Baumann 1, Müller, Majchrzyk 5, Fuchs 2, Kocher, Dieckhoff 5, Kalllfass 5, Dierl, Extra 1, Land, Elies 3,Marcinek