nach oben
17.09.2015

Handball: SG-A-Jugend will nachlegen

Pforzheim. Abgesehen von der Handball-Bundesliga der männlichen A-Jugend, die bereits am vergangenen Wochenende ihren ersten Spieltag absolvierte, fällt auch in den Jugend-Verbandsligen am Wochenende der Startschuss zur Saison 2015/2016. Nach den altersbedingten Veränderungen gilt es in allen Spielen und Altersklassen, in den ersten Spieltagen erst einmal wieder das Leistungsvermögen der Mitstreiter festzustellen.

In der Bundesliga der männlichen A-Jugend muss die SG Pforzheim/Eutingen zum Nachwuchs des Bundesligisten FA Göppingen. Nach dem klaren Auftaktsieg gegen Schmiden/Oeffingen und der deutlichen Göppinger Niederlage in Zweibrücken möchte Alexander Lipps natürlich gleich nachlegen. Doch das wird diesmal nicht so leicht.

Auch in der Oberliga Baden-Württemberg der männlichen B-Jugend muss sich die SG Pforzheim/Eutingen beim TV Bittenfeld mit dem Nachwuchs eines Erstligisten auseinandersetzen.

In der Badenliga der männlichen B-Jugend hat die TGS Pforzheim gegen die SG Kronau/Östringen II Heimrecht. Ein Vorteil ist dies nicht, weil die Wartberger in der neuen Bertha-Benz-Halle wegen der baulichen Nachbesserungen bisher nur wenig trainieren konnten.

In der Badenliga der männlichen C-Jugend wird der SG Pforzheim/Eutingen bei der JSG Leutershausen/Heddesheim eine vermutlich ganz schwere Aufgabe zugemutet. Aber auch der Gegner der TGS Pforzheim, die in der Jugendarbeit aufstrebende SG Stutensee, ist nicht von Pappe. Die weibliche Jugend der HSG Pforzheim fährt in der Badenliga der A-Jugend bei der SG Kronau/Östringen und bei der C-Jugend bei der SG Heidelsheim/Helmsheim jeweils auswärts an.