760_0900_131814_AdobeStock_291774461.jpg
Symbol foto: dariovuksanovic - stock.adobe.com 

Handball: TG 88 zeigt großen Willen

Marpingen/Alsweiler. Die Handballerinnen der TG 88 Pforzheim haben ihr zweites Saisonspiel in der 3. Liga gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Henning Rupf kehrte mit einem 25:23 (11:11)-Sieg gegen die HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler aus dem Saarland zurück. „Es war ein hartes Stück Arbeit“, meinte Rupf, der seinem Team einen großen Kampfgeist bescheinigte, der schlussendlich zum Sieg führte.

Anders wie in den letzten beiden Spielen hatte die TG 88 zunächst keinen Zugriff in der Abwehr. Die Gastgeberinnen lagen in der achten Minute mit 4:1 vorne. Doch Celine Weschenfelder, Laura Friedrich und Maike Fetzner glichen in der 19. Minute zum 6:6 aus. Auch zur Halbzeit war die Partie ausgeglichen (11:11). „Im zweiten Durchgang konnten wir durch unseren großen Kader dann eine Schippe drauflegen“, so Rupf. Als Bianca Fischer das 16:15 (40.) erzielte, gab die TG 88 die Führung nicht mehr her. Torhüterin Dina Hesse hielt in den entscheidenden Momenten überragend.

Rupf lobte „die geschlossene Mannschaftsleistung. Zehn verschiedene Torschützinnen – man sieht, wir sind schwer auszurechnen.“

TG 88: Hessen, Bäcker – N. Weschenfelder, Stortz, Fischer 1, Holthausen 3, Friedrich 3, Vlahovic 3, Dohe, Kraus 1, C. Weschenfelder 2, Langenberg 1, Ast 2, Kurz 2, Fetzner.

Dominique Jahn

Dominique Jahn

Zur Autorenseite