nach oben
Eng ging’s zum beim 32:32 zwischen der TGS Pforzheim II (rechts Finn Malolepszy) und Langensteinbach (links Hendrik Weil). Foto: J. Müller
Eng ging’s zum beim 32:32 zwischen der TGS Pforzheim II (rechts Finn Malolepszy) und Langensteinbach (links Hendrik Weil). Foto: J. Müller
27.11.2017

Handball: TGS Pforzheim II teilt zum vierten Mal die Punkte

Pforzheim. Die TGS Pforzheim II spielte in der Handball-Verbandsliga der Männer einmal mehr remis, Bretten schrammte knapp am ersten Punkt vorbei. In der Landesliga wird es für Neuenbürg II langsam eng.

Verbandsliga

TGS Pforzheim II – SV Langensteinbach 32:32. Schon zum vierten mal im elften Spiel spielte die TGS-Reserve unentschieden. Dabei schienen die Mannen von Florian Taafel bei der 18:14-Pausenführung auf Erfolgskurs, dann aber glichen die Gäste zum 22:22 aus. Bis zum Ende bleib es eng. Nach dem 32:32 in der 57. Minute wurde auf beiden Seiten bis zum Schluss gezittert.

TGS Pforzheim II: Beetz, Merz – F. Rost 5, Bauer, Krust, Biselli 7, J. Rost, Malolepszy 5, Fassunge 7, Klimovets 7, Herkens 1, Staigle, Hüttler, Heintz

TSV Malsch – TV Bretten 21:19. Bretten bot eine engagierte Leistung. Bis zum 19:19 von Maximilian Sormani (57. Minute) war noch alles offen, ehe Malsch die beiden letzten Treffer setzte.

TV Bretten: Pede, Sormani 1, Fain, Hussung, Blum 7/2, Buchwald 4, Barth, Stojchevski 5, Hertle, Rückert 2

Landesliga:

SG Stutensee/Weingarten II – HC Neuenbürg II 27:24. Neuenbürg führte nach enger erster Halbzeit zur Pause 12:11. Bis zum 22:22 waren beide Teams gleichauf, dann setzten sich die Gastgeber auf 26:22 ab. Auf dem Buchberg muss man sich nun vorsehen, denn der Abstand zu einem Abstiegsplatz beträgt lediglich noch zwei Zähler.

HC Neuenbürg II: Burkhardt, Alles – Mayer 4, Bogner, Gerwig 4/4, Wesnierski 1, Knüpfer, Müller 3, Koziol 2, Eschwey 3, Klaus, Apelt, Reih 2, Wowro 5