nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
29.01.2018

Handball: TV Ispringen gibt Rote Laterne ab, TGS II verliert

Pforzheim. Nur der TV Ispringen meldet von den Handballern aus dem Kreis Pforzheim in der Verbands- und Landesliga einen Sieg. Der TVI gab damit die Rote Laterne ab.

Verbandsliga:

HSG Dittigheim/TBB – TGS Pforzheim II 27:20. Ohne Malolepszy, Salzseeler, Fassunge und Alexander Klimovets hielt die TGS vor allem dank der Treffer von Sven Biselli die Partie bis zum 11:11-Pausenstand offen. Dann zogen die Gastgeber mit einem 8:1-Lauf weg. Pforzheim verkürzte noch einmal auf 17:20, kam aber nicht mehr weiter ran.

TGS Pforzheim II: Beetz, Kautz, Bauer, Fl. Rost 4/1, Biselli 10, J. Rost 1, Hüttler, Heintz 1, Herkens, Staigle 3, Ruberg 1

SV Langensteinbach – TV Bretten 35:18. In der ersten Viertelstunde hielt Bretten noch einigermaßen dagegen, doch bereits zur Pause war der Rückstand zweistellig.

TV Bretten: Tüx, Pede, Hussung 1, Hecker 6, Buchwald, Schiffel, Blum 7/1, Pitz 1, Stojchevski, Koch 2, Hertle, Reichert 1

Landesliga:

HSG Linkenheim/Hochstetten – TV Ispringen 27:28. Wie eng es im Tabellenkeller zugeht, verdeutlicht die Tatsache, dass Ispringen mit diesem Sieg gleich vier Plätze gut machte. Der verletzungsgebeutelte TV führte zur Pause dank des überragenden David Mönch 15:13 und zog bis auf 22:17 davon. Dann das große Zittern, das Keeper Hannes Vogt in der Schlussminute mit einem siegrettenden Reflex beendete.

TV Ispringen: H. Vogt, M. Vogt – Stoll 7, Schwarz, Schneider 7/2, Dattner, Häuser, Dietrich 1, A. Müller 1, Reich 3, Kunz 1, Langkabel, Wolf 2, Mönch 6

TS Durlach – HC Neuenbürg II 31:22. Zur Pause führten die Gäste 15:13, fanden dann aber nicht mehr ins Spiel.

HC Neuenbürg II: Burkhardt, Alles – Mayer, Bogner, Gerwig 10/5, Knüpfer, Müller 4, Koziol 1, Hahn 1, Stotz 1, Eschwey 2, Apelt 3