Handball: Taafel nicht für TGS-Spiel gesperrt

Pforzheim. In die Erleichterung mischte sich Sorge. Die Oberliga-Handballer der TGS Pforzheim haben am Mittwoch gegen Heidelsheim/Helmsheim den ersten Saisonsieg eingefahren, aber Florian Taafel durch eine Rote Karte verloren. Der Torjäger hatte nach Vereinsangaben einen Gegner mit dem Ellbogen am Hals getroffen, als er sich losreißen wollte. Grobes Foulspiel – Rote Karte.

Weil die Schiedsrichter den Vorfall aber nicht gesondert im Spielbericht vermerkten, muss Taafel nicht mit einer weiteren Sperre rechnen und ist im nächsten Spiel – dem Derby gegen die SG Pforzheim/Eutingen am 3. Oktober – dabei. ok