760_0900_108870__IMG_8936_voll_reingehaengt_Tim_Stuhlert.jpg
Abwehrschwach: Der TB Pforzheim mit Philipp Spiegl.  Foto: PZ-Archiv, Müller 

Handball: Vorne hui, hinten pfui - TB verliert 30:39

Pforzheim. In der Handball-Bezirksliga der Männer kam der TV Calmbach zu einem 26:26 gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim II. Die Enztäler müssen mit dem Teilerfolg sogar hoch zufrieden sein, denn die Gäste aus dem Kraichgau lagen dauernd in Front, die Ausgleichstreffer die Philipp Aschenbrenner und Raphael Majchrzayk zum 25:25 beziehungsweise 26:26-Endstand markierten, waren die einzigen Gleichstände in der gesamten Begegnung.

Der TB Pforzheim erzielte derweil gegen den TV Forst zwar 30 Tore, ließ aber mit einer ganz schwachen Abwehr auch 39 Gegentreffer der Forster zu. Die zehn Treffer von Sebastian Pfisterer zählen einmal mehr nur für die Statistik. Schlusslicht TV Birkenfeld unterlag mit 11:45 bei der SG Sulzfeld/Bretten.

In der Kreisliga der Männer durfte die TG 88 Pforzheim gegen den TB Pforzheim II lange auf den ersten Punktgewinn hoffen, im Endspurt besaßen „die Ebingers“ bis zum 32:27-Endstand dann aber doch den längeren Atem.

In der Frauen-Bezirksliga bleibt die Weste des TV Birkenfelds auch nach dem Gastspiel beim TV Sulzfeld blütenweiß.

Die SG Pforzheim/Eutingen II gewann gegen den TV Neuthard mit 25:15. Die SG Niefern/Mühlacker meldet nach drei Niederlagen ein 20:18 gegen den TV Gondelsheim mit erneut einer überragenden Larissa Christensen.