nach oben
05.12.2016

Handball: Zwei Hänger führen zur SG-Niederlage

Pforzheim. In der Handball-Badenliga der Frauen kosteten zwei schwache Fünf-Minuten-Phasen, teils durch Zeitstrafen und Unterzahlspiel bedingt, dem Aufsteiger SG Pforzheim/Eutingen beim 23:26 (9:13) beim TSV Rot den Sieg. Mit dem Rückenwind des Neureuter Siegs starteten die Frauen von Henning Rupf mit einer 2:0-Führung und waren auch noch bis zum 9:8 in der 20. Minute voll dabei.

Die erste Schwächephase der Gäste nutzte Rot zu einer 13:9-Pausenführung. In der zweiten Hälfte kämpfte sich die SG noch einmal bis auf zwei Treffer heran, dann setzte sich Rot mithilfe zweier Zeistrafen gegen die SG wieder auf fünf Treffer (Zwischenstand 25:20) ab.

SG Pforzheim/Eutingen: Wahl – S. Reubelt 2, Sauerwald 2, Kraus 11/6, J. Hädrich, Wolfrum 2, H. Hädrich, Hufnagel 3, F. Reubelt, Krettek, Schlögl, Engelhard 3

In der Frauen-Landesliga gewann die HSG TB/TG 88 Pforzheim II das Lokalduell gegen SG Pforzheim/Eutingen II erwartungsgemäß klar mit 25:19 (15:8). Die HSG-Frauen klärten bereits in den ersten zwölf Minuten mit einem 7:1-Blitzstart, wer das Sagen hat.

HSG TB/TG 88 Pforzheim II: Mischung, Baumann 2, Tews 2, Schaible, Pfeiffer 3, Maschek 3, Schuller, Armbruster 2, Armbruster-Döring 3, Weingärtner 1, Schäfer 2, Belsö 7/1

SG Pforzheim/Eutingen II: Tanja Schneider, Waschke 1, Mohrlok 4/1, J. Hädrich, Korn, Karpstein, F. Reubelt 3, Winterhoff 1, Rupf 4, Müller 3, Schlögl 3, Ederle