nach oben
Zieht die Zügel an: Neuenbürgs Trainer Roni Mesic. Foto: Henrich, PZ-Archiv
Zieht die Zügel an: Neuenbürgs Trainer Roni Mesic. Foto: Henrich, PZ-Archiv
03.12.2015

Handball lokal: Nächstes Kellerderby für HC Neuenburg

Pforzheim. In der Handball Badenliga der Männer steht dem HC Neuenbürg am Sonntag bei der SG Stutensee/Weingarten das nächste Kellerduell bevor. Wie die Buchberger weist der Gegner mit 4:16-Punkten und erst einem Sieg die gleiche negative Bilanz auf. Keine Frage, dass der HCN unter diesen Prämissen nicht leer ausgehen darf. Trainer Roni Mesic, der nach der wenig engagierten Vorstellung in Rot richtig sauer war, hat seinen Schützlingen in dieser Woche kräftig die Leviten gelesen. Besonders die vielen technischen Fehler, die den Enztälern in Rot gleich nach der Halbzeit das Genick brachen, will er am Sonntag in der Walzbachhale in Weingarten nicht noch einmal sehen.

Nachdem man in Heddesheim wieder einmal verloren hat, will die SG Pforzheim/Eutingen II im Duell der Perspektivmannschaften gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen II die nächste Erfolgsserie starten. Das Ziel scheint realisierbar. Beide Mannschaften sind sich von den bisherigen Vergleichen, besonders auch in der Jugend, nicht unbekannt. Da die Kurpfälzer zu den Kellerkindern zählen, würde ein Sieg der Lipps-Schützlinge auch Neuenbürg in die Karten spielen.

In der Landesliga der Männer war der Sieg des TV Ispringen beim Spitzenreiter in Durlach schon deshalb besonders wichtig, weil sich die Verletztenliste auch noch um Andreas Schneider verlängert hatte. Der Überraschungserfolg gewinnt aber erst dann richtig Wert, wenn am Sonntag gegen den vermeintlich schwachen Gegner Stutensee/ Weingarten II der nächste Sieg folgt.

Nachdem die TGS Pforzheim II einem starken Intermezzo wieder zwei Niederlagen folgen ließ, sind die Tabellenplätze, die zum Aufrücken in die neue Verbandsliga berechtigen schon weit weg. Aus diesem Grund zählt für die Nordstädter am Sonntag bei der SG Hambrücken/Weiher nur ein Auswärtssieg.

In der Landesliga der Frauen will sich die SG Pforzheim/Eutingen mit einem Sieg gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim II die Tabellenspitze zurück erobern. Die Frauen des HC Neuenbürg rechnen sich im Heimspiel gegen den TV Ettlingenweier durchaus Chancen aus.