nach oben
21.09.2015

Handball-Badenliga: HSG-Frauen verlieren deutlich

Pforzheim. Nichts zu holen gab es für die Pforzheimer Frauenteams in der Handball-Badenliga und Landesliga.

TSV Birkenau II – HSG TB/TG 88 Pforzheim II 24:15. Ohne Unterstützung aus dem Drittliga-Kader musste die HSG beim Aufsteigerduell in der Badenliga nur mit einer Rumpftruppe von sieben Spielerinnen auflaufen. Dennoch hielt man nicht nur bis zum 7:5 (15. Minute), sondern auch noch bis zum 12:10-Pausenstand mit. Als sich nach dem Wechsel konditionelle Probleme einstellten, nutzte dies Birkenau aus, um den Sieg am Ende deutlich zu machen.

HSG Pforzheim: Bub, Breitling – Schober 5/2, Bub 3, Cikit 1, Zeiher, Sauerwald 1, Larissa Maschek 2, Weingärtner.

HSG Walzbachtal – HC Neuenbürg 28:12. Schon beim ersten Auftritt in der Landesliga lernte Aufsteiger HC Neuenbürg den rauen Wind auf Verbandsebene kennen. Dabei sah es für die Buchbergerinnen bei dem 7:9-Rückstand (25.) und beim 7:11-Pausenstand noch ganz passabel aus. Nachdem Wechsel bauten die Frauen aus dem Walzbachtal (Zusammenschluss des TV Wössingen und des TSV Jöhlingen) ihren Vorsprung Treffer um Treffer aus.

HC Neuenbürg: Paul, Chudzik 1, Essig, Behling, Brischiggiaro, Kraus 1, Sorg 2, Taafel 1, Walter 7/4, Schäfer, Dittus, Knoch.