nach oben
Kaum zu bremsen war Raphael Blum, der die SG-Reserve mit zehn Toren auf Kurs brachte.  Hennrich
Kaum zu bremsen war Raphael Blum, der die SG-Reserve mit zehn Toren auf Kurs brachte. Hennrich
20.12.2015

Handball-Badenliga: SG-Reserve besiegt Tabellenzweiten TSV Birkenau

Pforzheim. Rundum gelungen war der Jahresausklang für die Handballer der SG Pforzheim/Eutingen II in der Badenliga. Mit dem 32:26 (15:13) gegen den Tabellenzweiten TSV Birkenau verbesserte sich die SG-Reserve auf Tabellenplatz fünf.

Entsprenchen gut fiel die Bilanz von Tobias Müller aus, der das Team zusammen mit Carsten Lipps betreut: „Die Mannschaft hat sich noch einmal richtig reingehauen, wir haben die Partie dominiert. Wenn wir weiter so ein Engagement zeigen, ist mir nicht bange“, blickt Müller auf das Saisonziel, das ein sicherer Mittelfeldplatz ist.

Dass das Ergebnis so deutlich ausfallen würde, war aber lange nicht abzusehen. Dann nach 49 Minuten stand es noch 23:23. Dann aber legten die Pforzheimer einen unwiderstehlichen Schlussspurt mit Toren von Jonas Kraus (3), Tom Schlögl (2), Jan Strehlau (2), Steffen Kufahl und Alexander Bossert hin. Zuvor war es vor allem Raphael Blum, der seine zehn Tore dann erzielte, „wenn es wichig war“ (Müller) und dafür sorgte, dass an diesem Tag die Quote vor allem aus dem Rückraum stimmte.

SG Pforzheim/Eutingen II: Koppmeier, Wark – Ungerer, Wilhelm 1, Bossert 5/1, Gerlich 2, Kraus 6/1, Strehlau 5, Kufahl 1, Belger, Schlögl 2, P. Lupus, Kirschner, Blum 10.