nach oben
Mattis Eickmeier zählte zu den Knittlinger Spielern, die von Mühlacker nicht zu bremsen waren. Foto: Hennrich
Mattis Eickmeier zählte zu den Knittlinger Spielern, die von Mühlacker nicht zu bremsen waren. Foto: Hennrich
26.02.2018

Handball-Bezirksliga: TSV Knittlingen überrennt im Derby Blaub-Gelb Mühlacker

Das Derby in der Handball-Bezirksliga der Männer entschied Knittlingen gegen Mühlacker klar für sich. Gewonnen hat auch der Turnerbund Pforzheim, während Calmbach und Ispringen II Niederlagen melden.

TSV Knittlingen – Blau-Gelb Mühlacker 40:23. Mühlacker startete mit einer mit 5:1-Führung furios, dann riss der Faden. Knittlingen bestrafte in der Folge die Fehler des Gegners mit mit Kontertoren und führte zur Pause bereits 21:8. Erfolgreichste Werfer beim Sieger waren Mattis Eickmeier (11 Tore) und Moritz Knodel (7). Beim Sieger kam Tolga Celik auf sechs Treffer.

TB Pforzheim – SG Graben/Neudorf 27:19. Pforzheim wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Trainer Markus Hellmann freute sich über die breite Palette seiner Torschützen.

TV Ispringen II – SG Heidelsheim/Helmsheim 18:21. Ispringen startete verheißungsvoll und führte 10:5. Heidelsheim drehte das Spiel bis zu einer eigenen 16:13-Führung, beim 18:18 war wieder alles offen, ehe die Bruchsaler mit den letzten drei Treffern des Spiels die Partie entschieden.

TV Gondelsheim – TV Calmbach 28:21. Bis zum 7:7 (15. Minute) war Calmbach dran, zur Pause lag Gondelsheim aber schon 14:11 vorne. Die neun Treffer von Calmbachs Alexander Dieckhoff zählen am Ende nur für die Statistik.

In der Kreisliga der Männer übernahm die TG 88 Pforzheim dank eines 21:17 bei der TSG Niefern auch dank einer mehr ausgetragenen Partie die Tabellenspitze. Erfolgreichster Pforzheimer war Kevin Köhl (7 Tore), bei Niefern überzeugte Dennis Schütz (8).

In der Bezirksliga der Frauen fertigte die SG Niefern/Mühlacker Schlusslicht SG Odenheim/ Unteröwisheim mit 22:10 ab. Der Sieger konnte gleich auf ein halbes Dutzend an Torschützinnen setzen. Nichts zu erben gab es für den Calmbach beim TV Gondelsheim (14:28). Die TG 88 Pforzheim III gab trat wegen personeller Probleme bei Spitzenreiter HSG Bruchsal/Untergrombach nicht an.