nach oben
Mit sieben Toren war Frederik Bergler erfolgreichster Schütze beim Sieg des TV Ispringen II gegen Knittlingen.   Müller
Mit sieben Toren war Frederik Bergler erfolgreichster Schütze beim Sieg des TV Ispringen II gegen Knittlingen. Müller
28.09.2015

Handball-Kreisliga: Calmbach und Ispringen II melden Siege

Pforzheim. In der 1. Kreisliga im Hallenhandball scheint das Rennen um Titel und Aufstieg spannend zu werden. Dafür sorgt auch Aufsteiger TV Calmbach, der sich im Enztalderby beim HC Neuenbürg II für die zum Auftakt erlittene Niederlage rehabilitierte.

HC Neuenbürg II – TV Calmbach 19:26. Angeführt vom Trio Majchrzyk, Kallfass und Dieckhoff legte der Aufsteiger vom Anpfiff weg vor und schon beim 8:13-Pausenstand war ziemlich sicher, dass die Zähler mit nach Calmbach gehen. Nach der Pause versuchte Neuenbürg, angetrieben von Sven Apelt (6 Tore) sowie Martin Haderer (5), noch einmal die Wende aber die Calmbacher blieben unbeeindruckt. Majchrzyk (6), Kallfass (6) sowie Dieckhoff (5) waren Calmbachs Sieggaranten, auch Neuweiler traf sicher (5/4).

TV Ispringen II – TSV Knittlingen 25:23. Ispringens Reserve tat sich recht lange sehr schwer. Die Gäste führten vom Anpfiff weg und lagen zur Pause 14:10 vorn. Angeführt von Frederic Bergler und Sören Apelt holte Ispringen dann Treffer um Treffer auf. Bergler (7) sowie Apelt (5) machten dann Ispringen mit den letzten beiden Toren der Partie zum Sieger. Auf Knittlinger Seite hielten Yannick Hohmann (8) und Tobias Haug (6) am heftigsten dagegen,

In der 2. Kreisliga der Männer sorgte vor allem Routinier Christian Apel mit seinen sieben Toren dafür, dass der TV Ispringen III die Begegnung mit dem TSV Knittlingen den 8:10-Pausenrückstand noch in einen 24:20-Sieg wendete. .