nach oben
28.09.2015

Handball-Landesliga: Neuenbürgs Frauen am Ende noch abgefangen

Pforzheim. In der Handball-Badenliga der Frauen war die HSG TB/TG 88 Pforzheim II mit ihrer Rumpfmannschaft gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim total überfordert. Schon beim 4:21-Pausenstand deutete sich die 11:38-Schlappe an.

HSG TB/TG 88 Pforzheim II: C. Bub – Breitling 1, Schober 6/2, S. Bub 1/1, Cikit, Rupf, Zeiher, Sauerwald 1, Laura Maschek 1, Breitenstein 1.

In der Landesliga der Frauen bezwang die stark verjüngte Vertretung der SG Pforzheim/Eutingen den TSV Rintheim mit 26:19 (11:10) am Ende deutlicher als erwartet. Die ersten drei Tore nach der Pause brachten Reubelt und Co. vorentscheidend weg.

SG Pforzheim/Eutingen: Tanja Schneider – S. Reubelt 7, Korn, Sasse 4, Hädrich, F. Reubelt 1, Tina Schneider 6, Mohrlok, Wolfrum 1, S. Kraus 6/2, Hufnagel 1, Müller.

Aufsteiger HC Neuenbürg schien bei der ersten Hausaufgabe gegen die SG Stutensee bei der 11:6-Pausenführung auf der Siegerstraße, dann glichen die Gäste mit fünf Toren in Serie zum 11:11 aus. Neuenbürg durfte weiter auf die Punkte hoffen als Carolin Kraus, Melanie Kicherer und Jasmin Walter den 16:18-Rückstand in eine 19:18-Führung gewendet hatten. Lange Gesichter gab es dann beim Abpfiff, weil die SG Stutensee die letzten beiden Treffer der Partie zum 19:20-Endstand markiert hatte.

HC Neuenbürg: Paul – Chudzig 1, Essig, Brischiggiaro, Kraus 2/1, Lehmann, Sorg 1, Kicherer 1, Taafel, Walter 9/6, Schäfer, Dittus, Knoch.

In der Kreisliga der Frauen meldet der TV Birkenfeld dank der Treffer von Nicole Roth (7) und Melanie Bischoff (4) mit dem 19:14 über die HSG TB/TG 88 Pforzheim IV den zweiten Saisonsieg. Bei der HSG TB/TG 88 Pforzheim III zeigte Sandra Armbruster mit ihren zehn Treffern beim 25:17 gegen die SG Pforzheim/Eutingen II, dass sie das Toreschießen noch nicht verlernt hat. Unterstützt wurde sie von einigen ehemaligen Mitstreiterinnen wie Monika Wild und Kathrin Händler, aber auch von Rekonvaleszentin Maylin Strehle. Auf der Gegenseite hielten vor allem Francesca Reubelt (7) und Ann-Kathrin Hönes (4) dagegen.