nach oben
Nicole Armbruster-Döring (Mitte) gehörte im Derby zu den Spielerinnen, die der TG 88 Pforzheim II den Sieg gegen die SG Pforzheim/Eutingen II sicherten. Hier hat sie es mit Anna Wlaschenek (links) und Jessica Sasse zu tun. Foto: Hennrich
Nicole Armbruster-Döring (Mitte) gehörte im Derby zu den Spielerinnen, die der TG 88 Pforzheim II den Sieg gegen die SG Pforzheim/Eutingen II sicherten. Hier hat sie es mit Anna Wlaschenek (links) und Jessica Sasse zu tun. Foto: Hennrich
19.03.2018

Handball-Landesliga: TG-Reserve bezwingt die SG Pforzheim/Eutingen II

Pforzheim. In der Frauen-Verbandsliga gab es für die zuletzt so erfolgreiche SG Pforzheim/Eutingen einen Rückschlag im Titelrennen. In der Landesliga der Frauen gewann die TG 88 Pforzheim das Reservisten-Derby gegen die SG, der HC Neuenbürg holte wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Verbandsliga Frauen

SG Heidelsheim/Helmsheim II – SG Pforzheim/Eutingen 31:29. Nach 13 Spielen ohne Niederlage endete die Pforzheimer Erfolgsserie beim Abstiegskandidaten. Damit weisen die Schützlinge von Henning Rupf genauso wie der TSV Rintheim neun Minuszähler auf, haben aber den direkten Vergleich gewonnen. Die Begegnung in Heidelsheim war hart umkämpft und stand kurz vor Schluss noch 29:29.

SG Pforzheim/Eutingen: Wahl, Sauerwald 1, Maldonado, Kraus 6/2, Klarmann 3, Hufnagel 8/3, Bub 1, Schlögl, Schückle 5, Engelhard 5

Landesliga Frauen

TG 88 Pforzheim II – SG Pforzheim/Eutingen II 23:20. Nach 45 Minuten mit ständig wechselnder Führung setzte sich am Ende die größere Erfahrung der 88erinnen durch.

TG 88 Pforzheim II: Mischung, Strehle 1, Brischiggiaro, Pfeiffer 3, Maschek 5, Schuller, Metschak, Armbruster 5/2, Armbruster-Döring 4, Schnäbele 3/1, Matijevic 2

SG Pforzheim/Eutingen II: T. Schneider, Breitling, Sasse 9/5, J. Hädrich 2, A. Wlaschenek 2, Kaul 3/1, H. Hädrich 4, Korn, Winterhoff, K. Schneider

SG MTV Karlsruhe/Bulach – HC Neuenbürg 22:29. Die Partie war härter umkämpft, als der Endstand vermuten lässt. Bis zur 48. Minute war nach ständigem Führungswechsel noch alles offen, dann setzte sich Neuenbürg mit 23:20 erstmals deutlicher ab. Am Ende konnten die Enztälerinnen nicht nur zwei wichtige Punkten im Abstiegskampf holen, sondern auch noch etwas für ihr Torekonto tun.

HC Neuenbürg; Schwarz, Dittus, Kunzmann 3, Klimovets, Schulz, Kraus 5, E. Sigloch 3, Erlenmaier, Ngoc 5, Nonnenmacher 9/7, Lehmann 4, Rittmann