nach oben
Mit 20:23 hat die SG Pforzheim/Eutingen das Halbfinale im deutschen Amateurpokal gegen die HSG Kleenheim verloren. 
Mit 20:23 hat die SG Pforzheim/Eutingen das Halbfinale im deutschen Amateurpokal gegen die HSG Kleenheim verloren.  © PZ-Archiv
17.10.2015

Handball-Oberliga: SG Pforzheim/Eutingen gewinnt ersatzgeschwächt

Trotz der vielen Ausfälle im Kader des Handball-Oberligisten hat die SG Pforzheim/Eutingen ihr Heimspiel für sich entschieden. Gegen den formstarken TSV Deizisau gewannen die Goldstädter mit 24:19 (11:9).

Die rund 400 Zuschauer in der Bertha-Benz-Halle sahen einen mutigen Gastgeber, der sich keinesfalls von der zurzeit ersatzgeschwächten Situation beeinflussen ließ. Den Zwei-Tore Vorsprung gleich zu Beginn der Partie verteidigte die Mannschaft von Alexander Lipps bis zum Halbzeitstand von 11:9.

Auch nach der Halbzeitpause erwischten die Hausherren den besseren Start, nach 40 gespielten Minuten führten sie mit 16:12. Je länger das Spiel andauerte, desto müder schienen die Gäste aus Deizisau zu werden, am Ende konnten sie ihren Rückstand nicht mehr aufholen. Die Pforzheimer spielten bis zum Schluss konsequent und konzentriert ihren Vorsprung aus und konnten so etwas überraschend ihren fünften Saisonsieg feiern.

Die SG steht damit nach acht Spielen vorläufig auf dem vierten Rang in der Oberliga Baden-Württemberg.