nach oben
19.10.2015

Handball-Oberliga: TV Bretten lässt Punkte liegen

Bretten. Weil nach der 17:12-Führung in der 41. Minute nichts mehr zusammenlief, ließ Handball-BW-Oberligist TV Bretten im Nachbarschaftsderby bei der SG Heidelsheim/Helmsheim ganz wichtige Punkte liegen und verlor mit 19:20 (13:11).

Gestützt auf die starke Abwehr lagen die Melanchthonstädter auch ohne die verletzten Eickmeier, Ingo Catak und Keeper Fuchs im ersten Durchgang ständig in Front.

Nach dem 13:11-Pausenstand bauten Schollmeyer und Ehrmann mit den beiden ersten Treffern des zweiten Durchgangs die Führung auf vier Tore Differenz aus. Beim 17:12 schien das Punktepaar für den TVB bereits verbucht. Was Heidelsheims Trainer seinen Jungs in der folgenden Auszeit mit auf den Weg gegeben hat, muss gut gewesen sein, denn in den folgenden neun Minuten holten die Bruchsaler Treffer um Treffer auf, während Bretten agierte, als ob der Stecker gezogen worden sei.

Mit 19:18 warf Hörandel in der 55. Minute letztmals eine Führung für Bretten heraus, ehe dann Heidelsheims Goalgetter Prestel die Begegnung mit den beiden letzten Toren des Vergleichs entschied. Maßgeblich für den Spielverlust der Melanchthonstädter war auch die Nullausbeute des bisherigen Brettener Haupttorschützen Kevin Langjahr.

TV Bretten: Eitel – Zeller, Rudolf 7/3, Albat, Ast, Schulte, Schunk 6, Schollmeyer 3, Hörandel 1, Ehrmann 1, Jolibois, Bourlakin 1, Langjahr, Morlock