nach oben
Auch als Torschütze erfolgreich: HCN-Keeper Florian Eitel.   PZ-Archiv/Ripberger
Auch als Torschütze erfolgreich: HCN-Keeper Florian Eitel. PZ-Archiv/Ripberger
06.03.2017

Handball-Verbandsliga: HC Neuenbürg unangefochten an der Spitze

Pforzheim. Souverän trumpfte Tabellenführer HC Neuenbürg in der Verbandsliga in Leutershausen aufgetrumpft. In der Landesliga meldet die HSG Pforzheim einen wichtigen Sieg, das Derby Calmbach – Neuenbürg II endete Remis.

Verbandsliga

SG Leutershausen II – HC Neuenbürg 23:41. Auch ohne Leistungsträger Marco Langjahr legte Spitzenreiter Neuenbürg los wie die Feuerwehr und lag nach 20 Minuten zehn Tore vorne. Beim HCN trafen alle Spieler – selbst Keeper Florian Eitel.

HC Neuenbürg: Eitel 1, Pietrucha 1, Kern 4, Gerwig 2, Werling 7, Dozic 1, Nonnenmacher 1. Angrick 6, Nölle 2. K. Langjahr 6, Bäuerlein 7/3, Heintz 3

TSV Rot – TV Ispringen 33:21. Der TV Ispringen konnte Neuenbürg gegen den Tabellenzweiten TSV Rot keine Schützenhilfe zu leisten. Bis zur Pause (12:15) blieb der Tabellenletzte dran, dann legte Rot eine Schippe drauf..

TV Ispringen: Vogt, S.Bergler – Stoll 1, Schneider 4, Reich 4, F. Bergler 2, N. Müller 4, Apelt 3/1, J. Müller 1, Wolf, Dietrich 2/2

Landesliga:

SG Stutensee/Weingarten II – TGS Pforzheim 31:31. Spitzenreiter TGS Pforzheim II hatte Abwehrprobleme und rannte fast die ganze Partie einem Rückstand hinterher. Nach dem 29:31-Stand (55. Minute) sicherten Finn Malolepszy und Sven Biselli der TGS-Reserve wenigstens einen Punkt.

TGS Pforzheim II: Schick, Brischiggiaro – Hufnagel, Klaus, Salzseeler 5, Zechmeister, Blum 5/1, Malolepszy 7, Grupe 3, Staigle, Herkens, Bujotzek 2, Biselli 9/1

TV Calmbach – HC Neuenbürg II 18:18. In einer von den Abwehrreihen dominierten Partie traf Sebastian Stotz erst drei Sekunden vor dem Abpfiff vor 150 Zuschauern zum Endstand. zuvor sah Calmbach bei einem 15:17-Rückstand schon wie der Verlierer aus. Beim TVC feierte Heimkehrer Fabian Wiegmann ein Comeback.

TV Calmbach: Rischar, Baumann 3, Majchrzzyk 1, Neuweiler, Fuchs 3, Kocher, Wurster, Dieckhoff 2, Beck, Kallfass, Dierl, Wiegmann 2, Schönthaler, Elies 7/4

HC Neuenbürg II: Burkhardt, Kaufmann, Mayer, Bogner 2, Gerwig 1, Wowro 2, Müller 1, Stotz 5, Koziol 2/2, Hahn, Eschwey, Herb, Apelt 1, Raih 4/2

HSG Pforzheim – SG Heidelsheim/Helmsh. II 25:24. Zwei ganz wichtige Zähler für den Klassenerhalt für die HSG im Kellerduell. In der umkämpften Partie setzte sich Pforzheim 19:16 ab, beim 22:22 waren die Gäste wieder dran. Im Endspurt hatte die HSG aber die besseren Nerven. .

HSG TB/TG 88 Pforzheim: Jaizay, Müller – Pfisterer, Schlebrowski, Hörner 11, Lotterer 1, Rentschler, Schwarz 1, Rupf 2, Köhl 9/4, Kubik 1