nach oben
26.10.2015

Handballerinnen der SG Pforzheim/Eutingen bleiben ohne Verlustpunkt

Pforzheim. Während die Frauen der HSG Pforzheim II in der Badenliga daheim deutlich verloren, bleibt das Team der SG Pforzheim/Eutingen in der Landesliga auf Erfolgskurs.

HSG TB/TG 88 Pforzheim II – SG Heddesheim 17:29. Obwohl Henning Rupf auf Spielerinnen aus dem Drittliga-Kader setzten konnte, war die HSG ohne Chance. Die Gästen führten zur Pause bereits 14:7.

HSG TB/TG 88 Pforzheim II: C. Bub – Breitling, Klittich 2, S. Bub 3/3, Breitenstein 2/1, Rupf 1, Zeiher, Sauerwald 3, Strehle 2, Dieckmann 4,

TSV Graben – SG Pforzheim/Eutingen 14:23. Die SG führt die Landesliga verlustpunktfrei an. Allerdings lagen die Gäste beim Seitenwechsel hinten. Martin Dietrich muss dann zum Pausentee einen Zaubertrank verabreicht haben, denn sein Team gestattete Graben nur noch einen Treffer.

SG Pforzheim/Eutingen: Tina Schneider – Hädrich, Sasse 2, Mohrlok 3, Wolfrum 3, Kraus 1, Hufnagel 7/4, Winterhoff 1, Klarmann, Tanja Schneider, Engelhardt 3, Reubelt 3

HC Neuenbürg – TG Neureut II 15:25. Erneut gab es für Landesliga-Aufsteiger Neuenbürg nichts zu erben. Erfreulich für Trainer Sven Sigloch war lediglich, dass sieben seiner zehn Feldspielerinnen trafen.

HC Neuenbürg: Knoch, Essing, Behling, Chudzik, Kraus 3, Sorg 1, Sigloch 3, Taafel 2, Walter 2/1, Schäfer 1, Dittus 3

In der Kreisliga der Frauen gelang der SG Niefern/Mühlacker mit dem 15:14-Sieg gegen die SG Oberderdingen/Sulzfeld erneut eine Überraschung. gl.