760_0900_132809_Serach_von_Nordheim_l_Yannick_Thermann_r.jpg
Der Pforzheimer Serach von Nordheim (links) und Yannick Thermann kämpfen um den Ball.  Foto: Becker 

Herber Dämpfer im Topspiel gegen Freiberg: Nach fünf Spielen in 14 Tagen fehlt dem CfR Pforzheim die Kraft

Pforzheim. „Es war das fünfte Spiel in 14 Tagen. Uns fehlte heute einfach komplett die Frische und alles, was uns zuletzt ausgezeichnet hat“, so die Bilanz von Sportvorstand Torsten Heinemann nach dem bitteren 0:4 (0:2) seines 1. CfR Pforzheim am Samstag im Oberliga-Topspiel gegen den SGV Freiberg. Nach fünf Partien ohne Niederlage in der Oberliga war dies ein Rückschlag im Kampf um einen der vorderen Plätze.

548 Zuschauer im Stadion Brötzinger Tal sahen eine fast 90 Minuten lang überlegene Gästemannschaft. Die Tore für das mit

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?