760_0900_104493_03a566a9_5557_417c_aefd_fb2cfb1926c7.jpg
Das Meisterteam des TCW; von links: Larry Turville, Jürgen Kurz, Karl-Heinz Jakob, Rainer Schubert, Otto Dreßler, Winfried Müller und Wolfgang Jaeger.  Foto: Privat 

Herren 70+ des TC Wolfsberg holen mit starken Doppeln DM-Titel

Pforzheim. Die Herren 70+ des TC Wolfsberg sind in Regensburg deutscher Meister geworden. Mit dabei waren die Regionalligameister TC Blau-Rot Regensburg, THC Hamburg Hamm u. Horn sowie TV Espelkamp.

Im Halbfinale für Wolfsburg gegen Espelkamp nach den Einzeln mit 3:1. Aufgrund des Vorsprungs wurden die Doppel nicht mehr gespielt.

Im Finale gegen Hamburg verlor nicht nur Karl-Heinz Jakob sein Einzel an Position zwei, sondern auch Wolfsbergs Spitzenspieler Larry Turville musste die Überlegenheit seines dänischen Gegners beim 5:7, 6:7 anerkennen.

Winfried Müller und Otto Dreßler siegten dafür klar, so dass es nach den Einzeln 2:2 stand. Bei den Doppeln hatte Kapitän Rainer Schubert ein gutes Händchen bei der Aufstellung. Turville/Schubert konnten mit ihren schnellen und gezielten Schlägen deutlich punkten, am Netz entscheidende Volleys setzen und somit 6:0, 6:1 gewinnen. Und auch Müller/Dreßler fanden zu guter Form und sorgten für die Entscheidung.

Somit wurde das Wolfsbergteam, dem auch Wolfgang Jaeger und Jürgen Kurz angehören, verdient deutscher Meister.