nach oben
Tanja Höschele beim Treppenmarathon in Radebeul. Foto: Privat
Tanja Höschele beim Treppenmarathon in Radebeul. Foto: Privat
03.05.2017

Hoch hinaus für Straubenhardter Extremläuferin Tanja Höschele

Straubenhardt/Radebeul. Nach ihrem Weltrekord im Treppenlaufen hat Tanja Höschele auch beim Sächsischen Mount Everest Treppenmarathon in Radebeul wieder eine herausragende Zeit hingelegt. Die Extremsportlerin aus Straubenhardt kam nach 100 Runden in einer Zeit von 20:23 Stunden ins Ziel.

„Ich bin sehr zufrieden. Wir hatten teilweise schreckliches Wetter mit starkem Wind, Regen und Hagel. Nachts war es eisig kalt, das hat sehr viel Kraft gekostet, auch mental“, so Tanja Höschele, die in der Altersklasse 45 Rang zwei und in der Gesamtwertung Rang 18 belegte. Beim Treppenmarathon in Radebeul müssen innerhalb 24 Stunden die Höhenmeter des namensgebenden Mount Everests absolviert werden (8848 Meter in 100 Runden), dabei gilt es auch 39 700 Stufen zu meistern.