nach oben
KSC-Keeper Orlishausen wegen Hodentumor operiert.
KSC-Keeper Orlishausen wegen Hodentumor operiert © dpa
30.04.2014

Hodentumor: KSC-Keeper Dirk Orlishausen operiert

Karlsruhe. Der Karlsruher SC muss im Saisonendspurt auf seinen Torwart und Kapitän Dirk Orlishausen verzichten. Wie der Fußball-Zweitligist am Mittwoch mitteilte, unterzog sich der 31-Jährige schon in der vergangenen Woche nach im Training aufgetretenen Problemen einer Operation. Ursache für die Beschwerden war eine Geschwulst im Hoden.

Am vergangenen Mittwoch wurde der Hodentumor erfolgreich entfernt. Orlishausen hatte bis zu seinem Ausfall alle 31 Zweitligapartien der laufenden Saison bestritten.

«Das Resultat der Operation und die Ergebnisse aller weiteren Untersuchungen geben uns bisher große Hoffnung, dass Dirk damit nach einer mehrwöchigen Rekonvaleszenz zur neuen Runde wieder normal in den Trainingsbetrieb einsteigen kann», erklärte Teamarzt Marcus Schweizer. «'Orles' vollständige Genesung steht absolut über allem», sagte Sportdirektor Jens Todt. «'Orle' hat die volle Unterstützung des gesamten Vereins, egal in welcher Form er diese benötigt.»